Alaska

Anchorage: City of Lights and Flowers

Alaskas größte Stadt und die spektakuläre Kulisse der Chugach Mountains.

Anchorage ist Alaskas größte Stadt. Sie liegt zwischen dem Cook Inlet und den Chugach Mountains. Viele Einheimische betrachten die Metropole als nicht typisch für Alaska: Zu groß und zu weitläufig sei das Wirtschafts- und Verkehrszentrum des größten Bundesstaates. Dennoch lohnt sich der Besuch der Küstenstadt, die am Karfreitag 1964 von einem heftigen Erdbeben heimgesucht wurde (dabei senkte sich die Nordseite der 4th Avenue um drei Meter). Einerseits ist es die Kulisse der Chugach Mountains, deren Gipfel teilweise im Sommer immer noch schneebedeckt sind, andererseits wegen der bemerkenswerte Vielfalt an kulturellen und gastronomischen Angeboten sowie den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten.

Auf der 4th Avenue befinden sich viele Souvenirläden (gift shops), eine Shopping Mall mit einer guten Auswahl an Geschäften liegt an der 5th Avenue und C Street. Das großes Dimond Shopping Center, liegt auf dem Dimond Blvd an der Ecke Old Seward Highways, etwas weiter im Süden der Stadt. Für Besucher ist es recht einfach, sich im Stadtzentrum zurechtzufinden. Straßen mit Buchstaben verlaufen von Nord nach Süd, Straßen mit Zahlen verlaufen von West nach Ost. Die Straßennummerierung erhöht sich Richtung Süden.

Im Sommer ist die Innenstadt von Anchorage mit Blumen geschmückt. Der Coastal Trail, der sich vom Nordosten bis hinter den Flughafen entlang des Cook Inlets erstreckt, lädt zu einem Spaziergang ein. Bei den Einwohnern ist dieser Trail besonders unter Joggern und Radfahrern beliebt.

Informationen über Attraktionen und Veranstaltungen erhält man im Anchorage Visitor Center in der Innenstadt. Ein Teil des Visitor Centers befindet sich im Holzhaus und der andere Teil in dem Gebäude hinter dem Holzhaus an der Ecke der 4th Avenue und F Street. Auf der anderen Straßenseite (605 West 4th Avenue) befindet sich im Federal Building (rechter Eingang) das Alaska Public Lands Information Center. Hier erhält man Informationen über die Nationalparks Alaskas (im Sommer: Montag bis Samstag von 9-17 Uhr geöffnet. Sonntags geschlossen). Beim Betreten des Federal Buildings muss man aus Sicherheitsgründen einen Ausweis vorzeigen sowie persönliche Gegenstände vom Sicherheitspersonal durchsuchen lassen.

Anchorage Informationen

Lage und Größe
Anchorage liegt an der Bucht des Cook Inlet. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von 5.080 km².

Große Karte anzeigen

Einwohner
Anchorage hat 300.000 Einwohner – das ist nahezu die Hälfte aller Einwohner Alaskas.

Anreise

mit dem Flugzeug
Der Anchorage International Airport (ANC) ist 6 km südwestlich von Anchorage gelegen.

Klima
Anchorage liegt in einem weiten Tal im südlichen Zentralalaska. Die Stadt wird im Westen, Norden und Süden durch Knik Arm und Turnagain Arm des Cook Inlet begrenzt. Die östlich gelegenen 1.200 m bis 1.500 m hohen Cugach Mountains blockieren die warme Luft aus dem Golf von Mexiko und halten die Niederschlagsmenge relativ gering. Der Alaska Range im Norden schützt Anchorage vor kalter Luft aus dem inneren Alaskas. Damit sind die Temperaturen in Anchorage in der Regel bis zu 5° C wärmer als im Rest des Staates. Anchorage hat vier Jahreszeiten, die sich in Dauer und Charakter von denen mittlerer Breiten unterscheiden. Schnee kommt im Oktober und bleibt bis Mitte April. Die jährliche durchschnittliche Schneefallmenge beträgt 1.700 mm. Die Tageslicht-Stunden variieren von 19 Stunden Ende Juni bis 6 Stunden im späten Dezember.

Durchschnittstemperaturen in Anchorage in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte -6 -3 1 6 12 16 18 17 13 5 -3 -5
Tiefstwerte -13 -11 -8 -2 4 8 11 10 5 -2 -9 -12
Durchschnittstemperaturen in Anchorage in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte -6 -3 1 6 12 16
Tiefstwerte -13 -11 -8 -2 4 8
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 18 17 13 5 -3 -5
Tiefstwerte 11 10 5 -2 -9 -12

Kleidung
Die generelle Regel für die optimale Kleidung in Alaska lautet „Zwiebelprinzip“. Das heißt, man trägt eine erste Schicht direkt am Körper (wenn möglich Baumwolle vermeiden), darüber eine zweite wärmende Schicht (z.B. eine Fleece-Jacke o.ä.) und als dritte Schicht eine Jacke, die gegen Wind und Regen schützt. Bei Temperaturwechsel kann man so einfach eine Schicht an- oder ablegen.

Anchorage – Besichtigungs- und Ausflugsvorschläge

Anchorage Walking Tour
Im Anchorage Visitor Center ist die Anchorage City Walking Map erhältlich. Die eingezeichneten Attraktionen sind alle bequem zu Fuß zu erreichen.
(4th Ave zwischen F & E Street)

Alaska Center for the Performing Arts & Town Square Municipal Park
Das Alaska Center for the Performing Arts ist Anchorages Kulturzentrum mit Theater und Konzertsaal. Gleich daneben erstreckt sich der Town Square Municipal Park, der im Sommer mit hübschen Blumen geschmückt ist, bis zur E Street. www.myalaskacenter.com
(621 W. 6th Avenue zwischen G & E Street)

The Sydney Laurence Theatre
VUSA-TIPP:
Erleben Sie die beeindruckende Vorstellung von Sky Song’s Aurora Borealis „Alaska’s Gallery of Light.“ Tägliche Vorstellungen vom 24. Mai – 1. September jede volle Stunde von ca. 09:00 bis 21:00 Uhr. Vorreservierung nicht notwendig.
(Alaska Center for the Performing Arts im Discovery Theatre, befindet sich auf der 6th Avenue zwischen F & G Street) www.myalaskacenter.com

Anchorage Market & Festival / Wochenendmarkt
Auf diesem Markt kann man Gemüse und Obst aus Alaskas fruchtbarem Matanuska-Susitna Tal erwerben. Lokale Künstler verkaufen zudem ihre Kleinkunst und Alaska-Souvenirs. Auf der Bühne am Eingang spielen oft Live-Bands oder es finden Tanzaufführungen statt. Verschiedene Essstände sorgen für leibliches Wohl. Samstags und sonntags von Mitte Mai bis Mitte September von 10:00 – 18:00 Uhr.
(Samstag & Sonntag) (auf dem Parkplatz an 3rd Avenue, gegenüber vom Hilton Hotel)

Anchorage Museum
Sehr gute Ausstellung über die Geschichte Alaskas sowie Ausstellungen zeitgenössischer amerikanischer Kunst. Im Sommer werden auch Filme über die Geschichte, Ethnographie und Kunst Alaskas gezeigt. Öffnungszeiten vom 14. September bis 9. Mai, Dienstag-Samstag 10:00 – 18:00 Uhr, Sonntag von 12:00 -18:00 Uhr. Vom 10. Mai bis 12. September täglich von 09:00 -18:00 Uhr geöffnet. www.anchoragemuseum.org
(625 C Street, an der Ecke 7th Avenue und C Street)

Alaska Native Heritage Center
Ausgezeichnete Ausstellung über Kultur und Geschichte der Ureinwohner Alaskas. Auf dem Außengelände des Museums werden Behausungen fünf verschiedener Ureinwohnerstämme dargestellt. Während der Sommermonate finden Tanz- und Storytellingveranstaltungen statt. Mitte Mai bis Ende September täglich von 09:00 – 17:00 Uhr geöffnet. (Anfahrtshinweis: 6th Ave & Glenn Highway stadtauswärts bis zur Ausfahrt Muldoon Road, am Ende der Ausfahrt links über die Highwaybrücke bis zum Heritage Center Drive. Ab hier den Ausschilderungen folgen) www.alaskanative.net

Ship Creek
Der nördlichste Stadtteil Anchorages, ein sich entwickelndes Industriegebiet. Am Ship Creek wandern jährlich hunderte Lachse den gleichnamigen Fluss stromaufwärts. Somit ist das ein beliebter Angelplatz sowohl für Einwohner als auch Besucher. Das Gebiet ist einfach per Fuß erreichbar: E Street nördlich Richtung Bahnhof, First Avenue überqueren, dann rechts auf die West Ship Creek Avenue Richtung Ulu Factory ab. Gleich dahinter sieht man besonders von Juni bis August zahlreiche Angler am Flussrand.

The Ulu Factory
Vor Jahrhunderten wurde dieses Messer von den Inuit (Eskimos) erfunden, um damit alle erdenklichen Dinge im Haushalt zu schneiden. In der Ulu Factory erfährt man nicht nur etwas über die Geschichte dieses besonderen Messers, sondern kann auch dessen heutige Herstellung mitverfolgen. Von 1. Mai bis 30. September täglich von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Die Ulu Factory bietet von einigen Hotels einen kostenlosen Shuttlebus
(211 West Ship Creek Ave; von Downtown die E Street Richtung Bahnhof entlangfahren, die 1st Ave. überqueren und nach rechts auf die Ship Creek Ave einbiegen, hier sieht man die Manufaktur) www.theulufactory.com

Lake Hood Air Harbor & Alaska Aviation Heritage Museum
Der Lake Hood und der Lake Spenard bilden zusammen den größten Wasserflughafen der Welt. In der Hauptsaison im Sommer starten und landen hier täglich mehr als 800 Wasserflugzeuge. Im Museum am Südufer kann man sich alte Flugzeuge anschauen und mehr über die einzigartige Luftfahrtgeschichte Alaskas erfahren. Das Museum bietet auch Oldtimerflugzeug-Flüge mit erfahrenen Piloten. Von Ende Mai bis Mitte September täglich geöffnet von 09:00 – 17:00 Uhr. www.alaskaairmuseum.org/
(4721 Aircraft Drive, in der Nähe des Anchorage International Airport am Südufer des Lake Hood gelegen)

© Fotos Paul Haselmayr