Alaska

Denali National Park: Rund um Nordamerikas höchsten Gipfel

Das größte Naturschutzgebiet der Welt ist die Sensation des Bundesstaats

Der Denali National Park ist eine der Hauptattraktionen Alaskas. Die gesamte Region wird vom 6.194 m hohen Denali dominiert. Die Athabascan Indianer nannten ihn – „Der Hohe“ – und das ist er als höchster Berg Nordamerikas tatsächlich. Der Denali ist Teil der fast 1.000 km langen Alaska Range, die noch viele weitere spektakuläre Berge und große Gletscher einschließt. Mit seiner Fläche von rund 24.000 km² ist der National Park auch das größte geschützte Ökosystem der Welt, wo es 750 verschiedene Pflanzenarten, 39 Säugetierarten und 165 Vogelarten gibt. Zu den Tieren, die hier am häufigsten zu sehen sind, gehören Grizzlybären, Karibus, Elche, Dall-Schafe sowie Füchse, Wölfe, Murmeltiere und viele Vogelarten, wie das Ptarmigan Schneehuhn, eines der Staatssymbole Alaskas.

Der Denali National Park ist mit dem Auto über den George Parks Highway oder mit der Alaska Railroad sowohl von Anchorage als auch von Fairbanks aus leicht erreichbar. Sowohl vom Parkeingang als auch vom südlicher gelegenen Ort Talkeetna aus gibt es Flightseeing Touren mit Buschflugzeug oder Helikopter. In den Park selbst führt eine 146 Kilometer lange Schotterpiste bis zum Wonder Lake und zum historischen Kantishna Mining District. Diese Straße ist aber ab Kilometer 24 für den Privatverkehr gesperrt. Stattdessen pendeln den ganzen Tag regelmäßig Shuttle Busse hin und zurück. Diese halten auf Wunsch an, so dass man unterwegs beliebig aus- und zusteigen kann. Daneben gibt es geführte ‚Wildlife’ Bustouren, die zwischen sechs und zwölf Stunden dauern.

Die Fahrten durch den National Park belohnen mit atemberaubenden Aussichten auf die Landschaften in all ihrer Vielfalt, auf Savage River, Polychrome Pass, die Outer Range, Sanctuary River, Muldrow-Gletscher und Wonder Lake. Die meisten Unterkünfte liegen außerhalb des Parks. Im Park selbst gibt es einige Wilderness Lodges am Ende der Schotterpiste im Bereich von Wonder Lake und Kantishna, zu denen dann ein eigener Transfer durch den Park gehört. Alle Unterkünfte sollten möglichst lange im Voraus gebucht werden.

Denali National Park Informationen

Lage und Größe
Der Denali National Park wurde 1917 eingerichtet und umfasst heute eine Fläche von 24.000 km². Mit einer Höhe von 6.194 Metern ist der Denali der höchste Berg Nordamerikas. Bis vor wenigen Jahren war der Denali unter dem Namen Mount McKinley bekannt, bis er nach einer Abstimmung auf den ursprünglichen Namen umbenannt wurde. Im Nationalpark leben Bären, Karibus, Elche, Bergziegen, Wölfe, Füchse, Otter und viele verschiedene Vogelarten. Die meisten der im Park lebenden Tiere und Pflanzen stehen unter Naturschutz.

Große Karte anzeigen

Anreise
mit dem Auto
Eine einzige Straße führt in den Denali National Park. Der Parkeingang befindet sich am Alaska Highway 3 (auch George Parks Highway) etwa 380 km nördlich von Anchorage, 190 km Meilen südlich von Fairbanks und 20 km südlich von Healy – der nächstgelegenen, ganzjährig bewohnten Ortschaft.

Der eigentliche Eingang zum Denali Nationalpark befindet sich auf der Denali Park Road, die bei „Meile 237“ vom Parks Highway abführt (ausgeschildert). Die Straße ist die ersten 24 km von jedem Fahrzeug frei befahrbar. Ab dem Savage River ist sie für den normalen Verkehr gesperrt und kann nur mit einem der Tour- oder Parkshuttle-Busse befahren werden.

Öffnungszeiten
Der Busservice beginnt meist am 20. Mai, die gesamte Straße ist in der Regel aber erst in der zweiten Juni Woche befahrbar. Die Shuttle-Busse verkehren in der Regel bis zum 13. September. Die meisten Dienstleistungen für Besucher stehen zwischen Ende Mai und Anfang September zur Verfügung.

Eintrittspreise
Die Eintrittsgebühr in den Park beträgt USD 10 pro Person (Jugendliche bis 15 Jahre sind frei) und ist gültig für 7 Tage. Bei Bustouren oder Campingplatzreservierungen ist die Gebühr inkludiert.

America the Beautiful Annual Pass
Der Jahrespass kostet USD 80 und erlaubt ab Kaufdatum für ein Jahr den Besuch von über 2.000 US-Bundes-Erholungsgebieten und Nationalparks. Die Eintrittsgebühr gilt für den Fahrer und alle Passagiere eines privaten, nicht kommerziellen Fahrzeugs (bzw. bis insgesamt max. 4 Erwachsene, wenn Eintrittsgebühren pro Person verlangt werden). Kinder unter 16 Jahren sind frei. Ab dem Besuch von mehr als 4 Nationalparks lohnt sich meist der Kauf des America the Beautiful Annual Pass.
Der Pass kann in vielen Geschäften in den USA gekauft werden und ist vorab auch bei verschiedenen Reiseveranstaltern erhältlich.

Besucherzentren
Das Denali National Park Visitor Center befindet sich am Anfang der Denali Park Road (ca. 2,4 Kilometer vom Parks Highway / vom 15. Mai bis 22. September von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet). Hier erhält man ausführliche Informationen über den Nationalpark und über Parkrangerprogramme. Das sogenannte Denali Wilderness Access Center (ca. 1,6 Kilometer vom Parks Highway / vom 15. Mai bis 21. September von 7:00 bis 20:00 Uhr geöffnet) gibt Informationen über die vom Park betriebenen grünen Shuttlebusse und über Wettervorhersagen.

Klima
Das Klima im Denali National Park wird von zwei der wichtigsten Klimazonen Alaskas beeinflusst – der maritimen Zone südlich der Alaska Range und der kontinentalen Zone im Inneren, nördlich der Gebirgskette. Die Alaska Range übt einen großen Einfluss auf das Klima im Landesinneren aus durch die Blockade von Niederschlag, der vom Golf von Alaska herüberzieht. Daher zeichnet sich die Nordseite des Parks durch weniger Niederschläge und größere Temperaturschwankungen aus (heißer im Sommer und kälter im Winter) als die Südseite. Temperaturen von minus 50 °C und niedriger sind an der Nordseite im Winter nicht ungewöhnlich. Obwohl die sommerlichen Temperaturen auf 32° C klettern können, ist es auch möglich, dass sie bis unter den Gefrierpunkt fallen.

Durchschnittstemperaturen im Denali National Park in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte -13 -9 -4 4 12 18 19 16 10 0 -8 -12
Tiefstwerte -22 -21 -17 -9 -1 4 6 4 -1 -10 -17 -21
Durchschnittstemperaturen im Denali National Park in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte -13 -9 -4 4 12 18
Tiefstwerte -22 -21 -17 -9 -1 4
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 19 16 10 0 -8 -12
Tiefstwerte 6 4 -1 -10 -17 -21

Kleidung
Die generelle Regel für die optimale Kleidung in Alaska lautet „Zwiebelprinzip“. Das heißt, man trägt eine erste Schicht direkt am Körper (wenn möglich Baumwolle vermeiden), darüber eine zweite wärmende Schicht (z.B. eine Fleece-Jacke o.ä.) und als dritte Schicht eine Jacke, die gegen Wind und Regen schützt. Bei Temperaturwechsel kann man so einfach eine Schicht an- oder ablegen.

Denali (Parkeingangsgebiet)
Besichtigungs- und Ausflugsvorschläge

River Rafting
Auf dem Nenana River werden verschiedene Schlauchboottouren angeboten – von 2 Stunden bis Ganztagestouren, entweder in Wildwasser (white water) oder in langsam fließendem Wasser (Floating Trip). Spezielle Anzüge und Rettungswesten werden zur Verfügung gestellt. (Verschiedene Firmen bieten Rafting Touren an, unter anderem Denali Raft Adventures, Meile 238,6 Parks Highway, Abfahrten täglich ab 7:30 Uhr.

Rundflüge
Denali Air bietet 60-70-minütige Rundflüge im Buschflugzeug  (Parks Highway Meile 229,2). ERA Helicopters bietet verschiedene Helikoptertouren an (z.B. 50-minütiger Flug), (Parks Highway mile 238)

Parkrangerprogramme
Vom Denali Visitor Center werden Rangerprogramme einschließlich Hundeschlittenvorführungen, geführte Wanderungen und abendliche Dia-Vorträge angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie im Visitor Center (am Anfang der Parkstraße). Das Visitor Center ist von Mitte Mai bis Mitte September täglich von 8:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Black Diamond Golfplatz & Minigolfplatz
Die den Golfplatz umgebende Landschaft ist fantastisch, Sie spielen in der Tundra mit einem großartigen Panorama im Hintergrund. (9-Loch Golfplatz). Nichtgolfer können im Restaurant die Landschaft bei gutem Essen oder einem erfrischenden Getränk genießen. (Anfahrt: Fahren Sie den Parks Highway nördlich nach Healy, der Goldplatz befindet sich auf der linken Straßenseite, auf der Otto Lake Road.) Weitere Informationen oder Reservierungen unter (907) 683 4653.

Alaska Cabin Nite
Das Dinner-Theater vermittelt einen Eindruck vom früheren Leben in Alaska. Die Heldin Fannie Quigley und anderen Charaktere führen durch eine Goldrauschgeschichte, die um 1900 in Alaska spielt. Die Aufführung ist eine Mischung aus Theater, Comedy und Musical. Dazu gibt es ein All-you-can-eat Abendessen, das typisch-alaskanische Köstlichkeiten umfasst. Das Alaska Cabin Nite Dinner Theater findet im Hotel McKinley Chalet Resort statt. Shows vom 14. Mai bis 19. September täglich um 17:30 Uhr & 20:30 Uhr; www.denaliparkvillage.com/things-to-do/alaska-cabin-nite-dinner-theatre

Denali Jeep® Backcountry Safari
Das Hinterland per Jeep erkunden: Die ersten Kilometer der Stampede Road sind noch asphaltiert, doch bald schon kann man seine Fahrkünste an Unebenheiten und Schlaglöchern ausprobieren. Es gibt genügend Fahrerwechsel, so dass jeder einmal sein Können an dieser Wildnisstraße unter Beweis stellen kann. Die 3,5-stündige Tour findet vom 15. Mai bis 19. September mehrmals täglich statt.

Restaurant Tipp
Bei Meile 229 Parks Highway (ca. 13 km südlich von der Park Road im Denali Parkeingangsgebiet) befindet sich das 229 Parks Restaurant and Tavern, ein neueres Restaurant mit dem besten Menü und den feinsten Gerichten im Denali Parkeingangsgebiet. Da dieses Restaurant sehr beliebt ist, sollte man vorab einen Tisch reservieren.

Weiterführende Informationen findet man auch auf der offiziellen Homepage des US National Park Service unter www.nps.gov/dena

© Fotos Paul Haselmayr