Alaska

Fairbanks: Am Rande des nördlichen Polarkreises

Wo die Wildnis an der Haustür beginnt

Ein Mann namens Felix Pedro fand hier 1902 Gold und tausende von Goldsuchern folgten. Später haben der Bau von Alaska Railroad, Alaska Highway und Trans-Alaska Pipeline zu Wachstum und Bedeutung von Fairbanks beigetragen. Heute ist Fairbanks die zweitgrößte Stadt Alaskas und einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte. Die „Golden Heart City“, wie Fairbanks auch genannt wird, hat in der Tat ein goldenes Herz, denn die nahe gelegene Fort Knox Gold Mine ist die größte Goldförderstelle Alaskas. Gerne besucht wird die inzwischen stillgelegte Gold Dredge No. 8, die wegen ihrer Bedeutung zur National Historic Site erklärt wurde.

In Fairbanks warten das ganze Jahr über unzählige Aktivitäten auf die Besucher – ganz egal, ob man in den warmen Sommermonaten, in denen die Sonne kaum untergeht, kommt oder im Winter, wenn man am Nachthimmel das spektakuläre Polarlicht sehen kann. Im Winter rüstet sich die Stadt für Eisskulpturen-Wettbewerbe und das bekannte Schlittenhunderennen „Yukon Quest“, das über 1.600 km bis nach Whitehorse führt.

Fahrten mit Raddampfern auf Chena und Tanana River sind ebenso beliebt wie der Besuch des Pioneer Park, dem einzigen historischen Themenpark Alaskas. Das Morris Thomson Cultural & Visitor Center ist die jüngste Attraktion. Hier gibt es unter anderem viele Ausstellungen zu Kultur und Geschichte.

Auch im University of Alaska Museum of the North bekommt man faszinierende Informationen zu Geologie und Geschichte Alaskas. Hier kann man ‚Blue Babe’- die Mumie eines 36.000 Jahre alten Bisons, das im Permafrostboden gut konserviert war – bestaunen.

Jährlich im Juli finden in Fairbanks die World-Eskimo-Indian Olympics statt. Hier stellen an vier Tagen die Nachfahren der Ureinwohner traditionelle Disziplinen, die früher einmal überlebenswichtig waren, unter Beweis.

Die nähere Umgebung bietet sich förmlich an zu Wanderungen, Hundeschlitten-Fahrten, winters wie sommers, oder Skifahren im White Mountains Areal. Das Chena River State Recreation Gebiet lädt ein, will man Elche sehen oder Kanu, Kayak oder Schlauchboot zu Wasser lassen, um sich auf dem Chena River bis nach Fairbanks treiben zu lassen. Oder man genießt Entspannung in den heißen Quellen von Chena Hot Springs, wo es unter anderem ein beachtliches Eismuseum gibt.

Fairbanks liegt auch ideal für Touren in die Brooks Range, zu Lodges in der nördlicheren Wildnis und zu den Siedlungen Fort Yukon, Coldfoot, Bettles, Anaktuvuk Pass. Das Arctic National Wildlife Refuge ist schnell per Buschflugzeug erreichbar und jeder Trip auf dem Dalton Highway zur Prudhoe Bay am Arktischen Ozean beginnt in Fairbanks.

Fairbanks Informationen

Lage und Größe
Fairbanks ist nach Anchorage die zweitgrößte Stadt im US-Bundesstaat Alaska und die größte Stadt im Hinterland Alaskas. Mitten durch die Stadt fließt der Chena River, der in der Nähe des Flughafens im Südwesten in den südlich der Stadt fließenden Tanana River mündet. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von 84 km².

Große Karte anzeigen

Einwohner
In der zweitgrößten Stadt Alaskas, Fairbanks, leben etwa 31.500 Menschen.

Lokalzeit
in Fairbanks, Alaska

Anreise

mit dem Flugzeug
Der Fairbanks International Airport (FAI) liegt 8 km nordwestlich von Fairbanks.

Klima
Das Wetter in Fairbanks zeichnet sich durch große Temperaturunterschiede aus. Im Sommer ist es in der Regel warm und sonnig, die Winter sind mit Frost bitterkalt. Im Gebiet um Fairbanks gibt es das ganze Jahr über leichte Niederschläge. Das sonnige Wetter während der Sommermonate Juni, Juli und August erreicht Temperaturen von -5° C bis 23° C. Ende Juli und Anfang August können die Temperaturen in Fairbanks überraschend stark auf 27° C bis 32° C ansteigen. Während der Nachtstunden können aber auch im Sommer die Temperaturen stark fallen. Man sollte daher auf kühle Abende vorbereitet sein. Gelegentlich kann es im Juli und August in Tallagen auch schneien. Der längste Tag in Fairbanks ist der 21. Juni. Die Sonne geht dann nur für 2 Stunden unter und die Nächte sind nur dämmerig aber nicht völlig dunkel.

Durchschnittstemperaturen in Fairbanks in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte -19 -14 -5 5 15 21 22 19 13 0 -12 -17
Tiefstwerte -28 -26 -19 -6 3 10 11 8 2 -8 -21 -26
Durchschnittstemperaturen in Fairbanks in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte -19 -14 -5 5 15 21
Tiefstwerte -28 -26 -19 -6 3 10
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 22 19 13 0 -12 -17
Tiefstwerte 11 8 2 -8 -21 -26

Kleidung
Die generelle Regel für die optimale Kleidung in Alaska lautet „Zwiebelprinzip“. Das heißt, man trägt eine erste Schicht direkt am Körper (wenn möglich Baumwolle vermeiden), darüber eine zweite wärmende Schicht (z.B. eine Fleece-Jacke o.ä.) und als dritte Schicht eine Jacke, die gegen Wind und Regen schützt. Bei Temperaturwechsel kann man so einfach eine Schicht an- oder ablegen.

Fairbanks – Besichtigungs- und Ausflugsvorschläge

Morris Thompson Cultural and Visitors Center
Hier erhält man nicht nur Informationen über Sehenswürdigkeiten und Geschehnisse in Fairbanks, sondern es gibt auch naturwissenschaftliche und kulturelle Ausstellungen. Das Theater zeigt 4x täglich (9, 10, 12, 14 und 16 Uhr) einen kostenfreien Film. Von 11.Mai bis 25. September täglich von 8:00 – 21:00 Uhr geöffnet. (101 Dunkel St., Ste 210) hwww.morristhompsoncenter.org

Pioneer Park
Freilicht-Themenpark mit Pionier-Museum, Nachbau einer Goldgräber-Siedlung, Spielplatz, Nachbau eines Raddampfers, Indianerdorf und ein traditionelles „salmon bake“. Im Sommer täglich von 12-20 Uhr geöffnet. (Airport Way & Peger Road) www.alaska.org/detail/pioneer-park

Riverboat Discovery
Vierstündige Fahrt mit einem Raddampfer auf den Chena und Tanana River. Von 17. Mai bis 26. September tägliche Abfahrten um 9:00 und um 14:00 Uhr. (Discovery Landing, 175 Discovery Drive, in der Nähe des Fairbanks Int’l Airport) riverboatdiscovery.com

Gold Dredge 8
Eine zweistündige Besichtigungstour führt durch einen Permafrosttunnel und lässt Alaskas Goldgräbergeschichte lebendig werden. Spannend ist auch der Spaziergang durch das Goldgräbercamp, wo Bergarbeiter mehr über die heutigen Abbaumethoden erklären. Nach einer kurzen Einführung ins Goldwaschen kann man sein Glück selbst versuchen. Von 17. Mai bis 23. September geöffnet. Die Touren starten um 10:30 Uhr (nicht am Samstag) und um 13:45 Uhr (täglich) (1803 Old Steese Highway North, Fox) golddredge8.com

University of Alaska Museum
Ein sehr interessantes Museum mit Exponaten zu Kultur und Geschichte der Ureinwohner sowie Flora und Fauna Alaskas. Außerdem befinden sich hier Ausstellungen über die Nordlichter, über die Trans-Alaska Pipeline und zu wechselnden Themen. Vom 15. Mai bis 15. September täglich von 9:00-21:00 Uhr, vom 16. September bis 14. Mai Montag bis Samstag von 9:00-17:00 Uhr geöffnet. Ein kostenloser Besucherparkplatz befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Museums. (907 Yukon Drive auf dem Gelände der Universität von Fairbanks) www.uaf.edu/museum

Animal Research Center/Musk Ox Farm
Diese große Forschungsstation bietet im Sommer öffentliche Touren an. Dabei erhält man Einblicke in das Leben der Moschusochsen, Karibus und Rentiere, die hier zu Bildungs- und Forschungszwecken gehalten werden. Einstündige Touren von 1. Juni bis 30. September täglich um 10, 12, und 14 Uhr. (Yankovich Road, in der Nähe der Universität) lars.uaf.edu

Trans-Alaska Pipeline
Besichtigungspunkt mit Erklärungstafel. Dieser befindet sich am Steese Highway Richtung Fox, gebührenfrei.

Besuch bei Mary Shields und ihren Schlittenhunden
Im Haus von Mary Shields erfährt man Geschichten über das „Dogmushen“ in Alaska und bekommt das Hundeteam vorgestellt. Mary Shields ist für ihre Bücher in den USA bekannt. Die abendliche zweistündige Tour beginnt um 19:30 Uhr. Vorherige Anmeldung erforderlich. Das Zuhause von Mary befindet sich ca. 8 km nördlich der Universität von Fairbanks. www.maryshields.com

Aurora Ice Museum & The Chena Hot Springs Resort
Das Ice Museum ist ein Eishotel mit interessanten “Eis-Skulpturen”. Nach der eisigen Erfahrung kann man sich in den warmen Pools, die aus natürlichen heißen Quellen gespeist werden, entspannen. (Am Ende der Chena Hot Springs Road, etwa 50 Meilen/80 km nördlich von Fairbanks). www.chenahotsprings.com/ice-museum

© Fotos Paul Haselmayr

Noch mehr Fairbanks Informationen finden Sie in den online Reiseführern
Fairbanks Reiseführer
(PDF, deutsch)

Fairbanks Sommer
(online, englisch)

Fairbanks Winter
(online, englisch)

 
Noch mehr Fairbanks Informationen finden Sie in den online Reiseführern

Fairbanks Reiseführer
(PDF, deutsch)


Fairbanks Sommer Guide
(online Broschüre, englisch)


Fairbanks Winter Guide
(online Broschüre, englisch)

Fairbanks im Sommer