Alaska

Homer: Die Heilbutt-Hauptstadt an der Kachemak Bay

Malerisch gelegene Künstlergemeinde

Die knapp 5.000 Seelengemeinde Homer befindet sich im Südwesten der Kenai Halbinsel, am nördlichen Ende der Kachemak Bay. Eine durch Erdbeben entstandene schmale Landzunge streckt sich weit in die Kachemak Bucht hinein. Diese rund 6,5 km lange Landzunge, auch ‚Homer Spit’ genannt, erreicht man von der Ortsmitte aus über den Sterling Highway.

Besonders in den Sommermonaten ist der ‚Homer Spit’ mit seinen kleinen Häuschen am so genannten „Boardwalk“ die Attraktion. Hier befinden sich kleine Läden, Seafood -Restaurants und Kneipen sowie Büros verschiedener Tourenanbieter, die Heilbutt-Angelfahrten und Bootstouren in die Kachemak Bay anbieten. Die malerische Umgebung Homers und die Heilbuttfischerei ziehen jährlich Tausende von Touristen nach Homer. Der kleine Ort ist in Alaska auch als Künstlergemeinde bekannt. Talentierte Töpfer, Bildhauer, Maler und Schmuckdesigner leben hier und stellen ihre Kunstwerke in lokalen Galerien und Geschäften auch zum Verkauf aus.

Homer Informationen

Lage
Homer ist im Südwesten der Kenai Halbinsel, am nördlichen Ende der Kachemak Bay am Cook Inlet gelegen.

Große Karte anzeigen

Einwohner
In Homer leben ca. 5.300 Menschen.

Klima
Die Höchsttemperaturen erreichen in Homer bis zu 27° C, die Tiefsttemperaturen -4°C, Homer verfügt über ein angenehmes Klima mit durchschnittlich 135 Sonnentagen pro Jahr.

Durchschnittstemperaturen in Homer in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte -2 0 2 6 10 14 16 16 13 7 1 -1
Tiefstwerte -8 -8 -6 -2 2 6 8 8 5 0 -5 -8
Durchschnittstemperaturen in Homer in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte -2 0 2 6 10 14
Tiefstwerte -8 -8 -6 -2 2 6
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 16 16 13 7 1 -1
Tiefstwerte 8 8 5 0 -5 -8

Kleidung
Die generelle Regel für die optimale Kleidung in Alaska lautet „Zwiebelprinzip“. Das heißt, man trägt eine erste Schicht direkt am Körper (wenn möglich Baumwolle vermeiden), darüber eine zweite wärmende Schicht (z.B. eine Fleece-Jacke o.ä.) und als dritte Schicht eine Jacke, die gegen Wind und Regen schützt. Bei Temperaturwechsel kann man so einfach eine Schicht an- oder ablegen.

VUSA-Tipps für Homer – Besichtigungs- und Ausflugsvorschläge

Bärenbeobachtung mit Bald Mountain Air Service
Von Homer aus fliegt man mit dem Wasserflugzeug über den Cook Inlet und einige der atemberaubendsten Landschaften der Erde. Die Landung erfolgt in der unberührten Wildnis des Katmai National Park. Hier beginnt das Alaska-Abenteuer. Mit dem Buschpiloten wandert man durch die spektakuläre Landschaft und beobachtet hautnah und in freier Wildbahn Alaska Braunbären. www.baldmountainair.com

Homer Chamber of Commerce Visitor Information Center
Hier gibt es alle Informationen über die Aktivitäten und Events, die in Homer stattfinden oder angeboten werden. Unter anderem gibt es auch Broschüren über das Homer Theatre, das sich auf dem Homer Spit befindet. Das Visitor Information Center befindet sich auf der rechten Straßenseite auf der Straße, die nach Homer führt. (201 Sterling Highway) www.homeralaska.org

Alaska Islands & Ocean Visitor Center
Das Gebäude ist zugleich Besucherzentrum und Hauptquartier des Alaska Maritime National Wildlife Refuge and Kachemak Bay Research Reserve, dem maritimen Naturschutzgebiet rund um Homer. Neben einer Ausstellung über die Flora und Fauna der Region werden auch Naturlehrprogramme angeboten. Täglich geöffnet im Sommer (Memorial Day bis Labor Day) von 9:00 bis 17:00 Uhr. Von 1. Oktober bis 25. April ist das Besucherzentrum von Dienstag bis Samstag, 12:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (geschlossen an nationalen Feiertagen in der Nebensaison). Eintritt ist frei. (95 Sterling Highway) www.fws.gov

Pratt Museum
Ausgezeichnetes naturhistorisches Museum mit einem Aquarium mit einheimischen Meeresbewohnern. Auf Monitoren kann das Treiben der Vögel auf dem Vogelfelsen beobachtet werden. Von Mitte Mai bis Mitte September täglich Tag von 10-18 Uhr geöffnet. (3779 Bartlett St) www.prattmuseum.org

East End Road
36 km lange Straße zum Ende der Bucht mit grandioser Aussicht auf Berge, Gletscher und Meer. Wenn man der Pioneer Road (unter der blinkenden roten Ampel hindurch) folgt und weiter geradeaus fährt, gelangt man direkt auf die East End Road.

Lookout Point
Die Straße Skyline Drive ist ideal, um wunderschöne Aussichten zu genießen. Folgen Sie der Pioneer Road unter der blinkenden roten Ampel hindurch und biegen links in die East Hill Road ab. Der ausgeschriebene Aussichtspunkt befindet sich auf der linken Seite.

Bishops Beach
Schöner Strand zum Spazierengehen. Zugang hat man im Ort vom Sterling Highway über die Main Street. Parkplatz vorhanden.

Halibut Cove und das Restaurant The Saltry
Halibut Cove ist ein malerisch gelegenes Dorf mit Künstlerkolonie auf der anderen Seite der Kachemak Bay. Ein Steg verbindet die Häuser am Ufer der Ismailof Insel. Hier befindet sich auch das einzige und sehr gute Restaurant von Halibut Cove, The Saltry. Überfahrt nach Halibut Cove ist mit der „Danny J“ Fähre möglich (vom Spit). Im Sommer fährt die Fähre täglich um 12 und 17 Uhr in Homer ab. Rückfahrten ab Halibut Cove sind um 16 und 22 Uhr. Die Tagesfähre führt am Vogelfelsen vorbei und ermöglicht es, einige Zeit in Halibut Cove zu verbringen und verschiedene Wanderwege in der Umgebung zu entdecken. Die Abendfähre führt nicht am Vogelfelsen vorbei und ist nur in Kombination mit einer Reservierung im Restaurant The Saltry möglich. www.halibut-cove-alaska.com/saltry

Wildlife Cruises
Wildlife Cruises, wie z.B. die Nature Tours mit Besichtigung der Gull Island, der Eldred Passage und Seldovia werden von Rainbow Tours www.rainbowtours.net  und Homer Ocean Charters www.homerocean.com angeboten.

© Fotos Paul Haselmayr