Oregon

Crater Lake National Park: Amerikas tiefster See

Spektakulärer Vulkankegel einer Eruption vor 7.700 Jahren

Oregons einziger Nationalpark liegt an einem See, der mit 593 m Tiefe der tiefste der USA und der siebttiefste der Welt ist. Die Geschichte des Crater Lake begann vor rund 7.700 Jahren – als der Mount Mazama ausbrach und anschließend in sich zusammenfiel. Nach dieser Eruption entstand das Becken des Crater Lake. Der Kraterrand befindet sich 300 Meter oberhalb des Sees. Von der Straße rund um den See sowie auf den rund 150 km Wanderwegen und einer Lodge aus, hat man herrliche Ausblicke.

Der höchste Punkt ist der 2.722 m hohe Gipfel des schneebedeckten Mount Scott im Osten des Parks. In der ganzen Region gab es vor etwa 400.000 Jahren zahlreiche aktive Vulkane, die die Landschaft der heutigen Kaskadenkette prägten. 1853 entdeckte eine Gruppe von Goldsuchern den Crater Lake. Daraufhin kamen immer mehr Besucher hierher. Bis 1941 gab es im sauberen, klaren und kalten Wasser des Crater Lake keine Fische. Seit deren Einsetzung durch den Menschen gibt es Regenbogenforellen und Kokanee-Lachse.

Eine malerische Hügellandschaft, Vulkangipfel und immergrüne Wälder umgeben den im hohen Kaskadengebirge gelegenen Kratersee. Die Schönheit des Nationalparks lässt sich schwer beschreiben – man muss sie selbst gesehen und entdeckt haben. Die vielen Wanderwege oder Bootstouren zu Wizard Island, dem Vulkankegel inmitten des Sees, bieten Besuchern dazu Möglichkeit. Zahlreiche Aussichtspunkte befinden sich entlang des 53 km langen Rim Drive. Die wohl meistgenutzte Straße des Nationalparks ist Teil einer Scenic Route mit einem Höhenunterschied von 1200 m. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zu den Pinnacles: diese 60-90 m hohen Felsformationen entstanden beim Abkühlen der heißen Asche als Reservoir für das entweichende Gas, die sichtbaren Dampfaustrittskanäle wurden später durch Erosion freigelegt.

Crater Lake National Park Informationen

Lage und Größe
Der Crater Lake National Park befindet sich im Süden des US-Bundesstaats Oregon. Auf einer Fläche von 741 km² umfasst der einzige Nationalpark Oregons die Caldera des Crater Lake. Die höchste Bergspitze bildet der 27.22 Meter hohe Gipfel des Mount Scott im Osten des Parks.

Große Karte anzeigen

Anreise
mit dem Auto
aus dem Süden (ganzjährig):
Von Medford die Route 62 Nord und Ost bis zum West-Eingang des Parks.
Von Klamath Falls: auf der Route 97 Nord, weiter auf der Route 62 Nord und West bis zum Südeingang des Parks.

aus dem Norden (Sommer):
Der Nordeingang des Parks ist im Winter und Frühjahr geschlossen. In der Regel ist dies von Anfang November bis Juni der Fall.
Von Roseburg: Auf der Route 138 Ost bis zum Nordeingang des Parks.
Von Bend: Auf der Route 97 Süd, weiter auf der Route 138 West bis zum Nordeingang des Parks.

Öffnungszeiten
Der Park ist ganzjährig geöffnet. Einige Straßen und Versorgungseinrichtungen sind im Winter jedoch geschlossen.

Besucherzentren
Steel Visitor Center: Von Ende April bis Anfang November  täglich von 09:00 bis 17:00 geöffnet. Von Anfang November bis Anfang April  sind die täglichen Öffnungszeiten von 10:00 bis 16:00 Uhr (außer am 25. Dezember).

Rim Visitor Center: Von Ende Mai bis Ende September von 9:30 bis 17.00 Uhr täglich geöffnet. Von Oktober bis Mai ist es geschlossen.

Eintrittspreise
USD 15 für Autos mit max. 15 Insassen; USD 10 für Motorräder mit Fahrer und Beifahrer, USD 10 pro Person für Fahrräder und Fußgänger –  die Eintritte sind jeweils für 7 Tage gültig.

America the Beautiful Annual Pass
Der Jahrespass kostet USD 80 und erlaubt ab Kaufdatum für ein Jahr den Besuch von über 2.000 US-Bundes-Erholungsgebieten und Nationalparks. Die Eintrittsgebühr gilt für den Fahrer und alle Passagiere eines privaten, nicht kommerziellen Fahrzeugs (bzw. bis insgesamt max. 4 Erwachsene, wenn Eintrittsgebühren pro Person verlangt werden). Kinder unter 16 Jahren sind frei. Ab dem Besuch von mehr als 4 Nationalparks lohnt sich meist der Kauf des America the Beautiful Annual Pass.
Der Pass kann in vielen Geschäften in den USA gekauft werden und ist vorab auch bei verschiedenen Reiseveranstaltern erhältlich.

Unterkünfte, Essen, Souvenirs
Die Crater Lake Lodge mit eigenem Restaurant und 71 Gästezimmern ist von Mai bis Oktober geöffnet. Motel-Unterkünfte sind im Mazama Village von Juni bis Oktober verfügbar. Im Rim Village werden Snacks und Geschenkartikel angeboten. Vorsicht: häufig ist das Rim Village im Winter wegen Schnee nicht erreichbar. Der Shop in Mazama Village bietet Snacks und Lebensmittel.

Camping
Camping ist auf dem Mazama und dem Lost Creek Campingplatz möglich. Die Campingplätze sind je nach Wetterlage ab Frühsommer geöffnet und schließen im Oktober. Der Mazama Campingplatz im Mazama Village hat 200 Stellplätze, Toiletten, Duschen, Waschmaschinen, einen Laden und einen Abfallplatz. Der Lost Creek Campground befindet sich 5 km vom Rim Drive an der zu den Pinnacles führenden Straße. Er verfügt über 16 Stellplätze für Zelte, Wasser und Toiletten. Mit einem kostenlosen Permit, das beim Besucherzentrum erhältlich ist, ist Camping außerdem im Hinterland erlaubt.

Benzin
Von Juni bis Oktober ist bleifreies Benzin neben dem Campingshop im Mazama Village erhältlich. Den Rest des Jahres ist Benzin im Park nicht verfügbar.

Klima
Sommer: Das Sommerwetter ist gut vorhersehbar mit warmen, trockenen Tagen, blauem Himmel und kühlen Nächten. Besucher des Crater Lake National Park sollten das ganze Jahr über für jede Art von Wetter gerüstet sein. Im Mai und Juni liegen die Höchstwerte bei 18° C und die Tiefstwerte nahe beim Gefrierpunkt. Das beste Wetter bietet der Zeitraum von Juli bis September – mit Temperaturen zwischen 4° C und 27° C.  In der Nacht kühlt es rasch ab, mit Durchschnittstemperaturen rund um den Gefrierpunkt bis zu 4° C. Sommergewitter sind möglich.

Winter: Der Crater Lake zählt zu einem der schneereichsten Gebiete im Nordwesten der USA. Der erste Schnee fällt meist im Oktober und bleibt bis zum folgenden Juni liegen. Durchschnittlich fallen 1.350 cm Schnee im Winter, sehr häufig liegen bis zu 4 m Schnee.

© Fotos Paul Haselmayr

Durchschnittstemperaturen im Crater Lake National Park, Oregon in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 1 2 3 6 10 14 21 21 17 11 4 2
Tiefstwerte -8 -8 -7 -5 -2 1 5 5 3 -1 -4 -7
Durchschnittstemperaturen im Crater Lake National Park, Oregon in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 1 2 3 6 10 14
Tiefstwerte -8 -8 -7 -5 -2 1
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 21 21 17 11 4 2
Tiefstwerte 5 5 3 -1 -4 -7

Kleidung
Besucher des Crater Lake sollten im Sommer eine Outdoorjacke und im Winter warme wasserdichte Kleidung anziehen; Sonnencreme und Sonnenbrille sind jederzeit empfehlenswert!

Aktivitäten

Aussichtspunkte
Der Highway 62 und die südliche Einfahrtsstraße führen zu einem ganzjährig geöffneten Aussichtspunkt auf den See. Alle anderen Straßen im Park sind während des langen Winters geschlossen.
Die nördliche Einfahrtsstraße öffnet normalerweise Mitte Juni, der Rim Drive wird je nach Wetterlage im Juli komplett geöffnet. Der Rim Drive ist eine 53 km lange Straße, die rund um den Kratersee zu den wichtigsten Aussichtspunkten führt. Vom Rim Drive erstreckt sich eine 11 km lange Nebenstraße, die  zu den Pinnacles, das sind Gesteinsobeliske vulkanischen Ursprungs, führt.

Wanderwege
Wanderwege, die mit spektakulären Aussichten belohnen, führen auf den Garfield Peak (2,7 km einfache Wegstrecke) den Watchman Peak (1,3 km) sowie auf den Mt. Scott (4 km). Der Cleetwood Wanderweg (1,8 km) bietet den einzigen Zugang zum See. Der Pacific Crest Wanderweg durchquert den Park und angeschlossene Wanderwege verlaufen kreuz und quer durch das Hinterland. Beliebt sind außerdem die Wanderschleifen bei Godfrey Glen (1,6 km hin und zurück), Annie Creek Canyon (2,1 km) und Castle Crest Wildflower Garden (0,8 km).

Bootsfahrten
Von Anfang Juli bis Mitte September kann man Bootsrundfahrten machen, die von einem Betreiber und der Nationalparkverwaltung angeboten werden. Die 1 ¾ Stunden lange Bootsfahrt umrundet die Innenseite der Caldera, führt vorbei an Wizard Island, wo gehalten wird, und am Phantom Ship, einem Lavafelsen, der auf der Südseite aus dem Kratersee ragt.

Von Parkrangern geführte Aktivitäten
Während des Sommers werden von den Parkrangern geführte Wanderungen angeboten, Vorträge gehalten und spezielle Kinderprogramme durchgeführt. Auf dem Mazama Campingplatz finden abends Lagerfeuer statt.

Weitere Informationen über den Crater Lake National Park findet man auf der Website des National Park Service: www.nps.gov/crla, weitere deutschsprachige Infos finden Sie hier: www.nps.gov/crla/planyourvisit

Die Weltoffenen und ihre wunderbare Natur

„Go West!“ lautete der Leitspruch der Pioniere, die vor 150 Jahren  auf dem legendären „Oregon Trail“ in die neue Heimat zogen.

Das könnte Sie auch interessieren: