Washington

Pazifisches Wunderland im Nordwesten

Inseln, Vulkane, Seen, Fjorde und Regenwälder

Washington ist der einzige Bundesstaat, der nach einem Präsidenten benannt ist. Auf einer Fläche von 184.827 km² finden sich drei große Landschaftstypen, die die landschaftliche Vielfältigkeit dieses großartigen Bundesstaats kennzeichnen. Die Küstenlandschaften der Olympic-Peninsula werden von üppigen Wäldern dominiert. Die meisten größeren Städte liegen in der grünen und feuchten Region des Puget Sound. Und im Norden dominieren die Gipfel der Cascade Mountains – einer deutlich niederschlagsärmeren Region des Bundesstaates.

Im Sommer scheint die Sonne täglich mehr als 17 Stunden. Das erfreut nicht nur die Besucher dieses Bundesstaats, sondern lässt auch Weintrauben prächtig gedeihen. Washington gehört mit seinen über 500 Weinkellereien mittlerweile zu den führenden Weinproduzenten der USA. Ausgezeichnete Weine gibt es etwa im Yakima Valley oder in Walla Walla. Doch nicht nur Weinfreunde kommen in Washington auf ihre Rechnung: Der Staat ist auch führend im Anbau von Hopfen. Daher findet sich fast in jeder Kleinstadt eine der vielen „Mikrobrauereien“. Auch kulinarisch hat Washington einiges zu bieten: Neben erstklassigem Fisch und zahlreichen Meeresfrüchten findet man eine große Vielfalt an lokalen Produkten, die man auf auch auf den zahlreichen Bauernmärkten entdecken und probieren kann.

Washingtons Sensationen liegen jedoch vor allem in der abwechslungsreichen Natur: Die 4.800 km lange Küste besticht durch ihre Vielfalt und bietet Urlaubern nahezu alle Arten von Wassersportmöglichkeiten. Die Gebirgszüge locken im Sommer Wanderer, Mountainbiker und Campingfreunde und im Winter Skifahrer und Snowboarder an. Drei Nationalparks und mehr als 139 State Parks schützen die wertvollsten Naturschönheiten und laden zu Outdoor-Aktivitäten ein. Besonders beeindruckend ist etwa der Hoh-Regenwald auf der Olympischen Halbinsel, der zu den letzten intakten Urwäldern der gemäßigten Zonen gehört.

Eine besondere Attraktion ist auch der Mount Rainier National Park mit seinen 26 Gletschern und dem höchsten Gipfel des immer noch aktiven Vulkans, der 4.392 m hoch aufragt. Sehr beliebt ist auch der North Cascades Nationalpark, der mit seinen Wasserfällen, Wäldern und Wildblumenwiesen zum Wandern und Bergsteigen einlädt. Beeindruckend ist der Krater des immer noch aktiven Mount St. Helens, der noch die Spuren des letzten großen Ausbruchs im Jahr 1980 zeigt.

Als Geheimtipp gilt immer noch der rund 700 Inseln umfassende Archipel der San Juan Islands, der seit 2013 ein National Monument ist. Nur 172 der Eilande tragen einen Namen. Von Nancorts aus gehen Fähren zu den vier großen Inseln Lopez, Shaw, Orcas und San Juan. Die recht flachen Inseln sind ein Paradies für Radfahrer. Das hufeisenförmige Orcas ist die hügeligste Insel – vom 734 m hohen Mount Constitution hat man einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung. In den Gewässern um die Inseln kann man auch Schwertwale (Orcas) beobachten. Besonders im Sommer, wenn die Tiere ganz in der Nähe von San Juan auf Nahrungssuche gehen, kann man sie auch ohne Fernglas direkt vom Aussichtspunkt Lime Kiln State Park (auch Whale Watch Park genannt) beobachten. Naturliebhaber haben zudem auf Whidbey und Camano Island die Möglichkeit Strandspaziergänge zu machen oder durch die State Parks und Farmlandschaften zu wandern. www.visitsanjuans.com

Washington State Informationen

Lage und Größe
Washington liegt im Nordwesten der USA und hat eine Fläche von 184.827 km². Deutschland ist im Vergleich fast doppelt so groß. Washington wird im Norden vom kanadischen British Columbia, im Osten von Idaho, im Süden von Oregon und im Westen vom Pazifik eingegrenzt. 4.000 km² des Staates sind mit Wasser bedeckt.

Große Karte anzeigen

Einwohnerzahl
In Washington leben rund 7,1 Mio. Menschen. Auf Seattle entfallen rund 684.000, auf die Hauptstadt Olympia 48.300. Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer beträgt nur 39 Menschen (im Vergleich dazu liegt die Deutschlands bei 229 Menschen pro km²). Fast 90% der Einwohner sind europäischer Herkunft. Außerdem gibt es 20 Reservate für Nachfahren der Ureinwohner.

Staat
Washington ist der einzige Staat, der nach einem amerikanischen Präsidenten benannt wurde und trat der Union als 42. Staat am 11. November 1889 bei.

Lokalzeit
In Washington beträgt der Zeitunterschied zu Mitteleuropa -9 Stunden. Der Staat gehört zur Pacific Time Zone.

Anreise mit dem Flugzeug
Mit dem Flugzeug ist Washington über den Flughafen in Seattle, den Seattle-Tacoma International Airport (SEA-TAC) zu erreichen. Der Flughafen liegt 22 km südlich von Seattle.
Der Portland International Airport in Portland (Oregon) ist eine Alternative für Urlauber, die es in den Süden Washingtons zieht. Wer den Aufenthalt im Washington State mit einem Urlaub in der kanadischen Provinz British Columbia verbinden will, kann auch den Zielflughafen Vancouver wählen.

Klima
Das Klima in Washington ist durch das Cascade Range Gebirge in zwei Klimazonen geteilt. Westlich der Erhebung erfährt man milde Winter (Januar-Durchschnittswert: 0 bis 4°C) und kühle Sommer. Durch den Pazifik ist es regnerisch, der Niederschlag ist jedoch nicht sehr stark. Östlich der Cascade Ranges herrschen kühlere Winter (Januar-Durchschnittswert: -7 bis +1°C) und trockenere, wärmere Sommer.

Durchschnittstemperaturen in Olympia, Washington in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 8 9 12 15 18 22 25 26 22 16 10 7
Tiefstwerte 1 1 2 3 6 9 11 11 8 4 2 1
Durchschnittstemperaturen in Olympia, Washington in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 8 9 12 15 18 22
Tiefstwerte 1 1 2 3 6 9
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 25 26 22 16 10 7
Tiefstwerte 11 11 8 4 2 1

Aktivitäten

Outdoor-Aktivitäten
Auf Grund der unterschiedlichen geografischen Gegebenheiten und der Vielfalt an Ökosystemen in Washington ist es keine Überraschung, dass der Staat ein bevorzugtes Reiseziel für Generationen von Outdoorfans war und ist. Es gibt hier reichlich Möglichkeiten zum Klettern, Wandern, Fahrradfahren, Boot- oder Kanufahren, Angeln, Golf spielen und Reiten. Zum Wintersport-Angebot gehören Alpin-Schilauf, Ski-Langlauf sowie Schneeschuh-Wanderungen. Für Wassersport-Fans bietet sich Wellenreiten, Windsurfen, Wasserski, Tauchen und Schwimmen an. Und Möglichkeiten für Radsport – ob motorisiert oder nicht motorisiert – finden sich sehr zahlreich auf Straßen, Radwegen oder querfeldein.

Sogar Einheimische, die einen Großteil ihrer Freizeit mit Erkundungstouren im eigenen Staat verbringen, bestätigen, dass es aufgrund der Vielzahl an Angeboten immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Wahrscheinlich kennt auch niemand die genaue Länge der Wander-, Reit- und Radwege, es ist jedoch davon auszugehen, dass es mehrere hunderttausend Kilometer sind. Ein großer Teil davon wird auf die eine oder andere Art geschützt. In Washington State gibt es drei der schönsten Nationalparks des Landes, mehr als einhundert State Parks und zahlreiche Wildschutzgebiete, Wildnisgebiete, Erholungsgebiete und Grüngürtel.

Neben einigen kleinen aber feinen Gebirgszügen verfügt der Staat mit dem Kaskadengebirge und den Olympic Mountains über zwei große Gebirgsketten. Beide bieten zahllose Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten – vom ambitionierten „Hardcore-Klettern“ oder Mountainbike Fahren bis hin zum beschaulichen Spaziergang durch die alten Wälder oder einem gemütlichen Familien-Picknick.

Im Winter bieten Washingtons Berge alles von den „Könner-Pisten“ für Skifahrer und Snowboarder bis zu den einfachen Abfahrten für Anfänger oder zum Tubing mit der ganzen Familie.

Und auch Wasser ist hier im Staat reichlich vorhanden: Pazifikküste, Wasserstraßen und Inseln zusammen gerechnet verfügt Washington über beinahe 5.000 Kilometer Küstenlinie. Und mit einer beeindruckenden Anzahl gletschergespeister Flüsse, Süßwasserseen und Stauseen ist Washington ein Paradies für alle, die Wasser lieben und alles, was damit zu tun hat. Zudem bietet Washington noch Regenwälder, Wüsten und Feuchtbiotope.

Radfahren
Washington ist ideal zum Fahrradfahren. Überall findet man Fahrradverleihe. Zudem gibt es zahlreiche Fahrradtour-Veranstalter mit einem breit gefächerten Angebot. Speziell Seattle und Spokane sind sehr fahrradfreundliche Städte mit kilometerlangen eigenen Fahrradspuren und befestigten Radwegen. Durch den ganzen Staat ziehen sich tausende Kilometer wunderschöner Nebenstraßen, die bei Fahrradfahrern sehr beliebt sind. Übrigens kommen auch Mountainbiker und Geländefahrer voll auf ihre Rechnung.

Da die Fähren in Washington State auch sehr fahrradfreundlich sind, ist es kein Problem, die befestigten Straßen und Wege im Stadtgebiet gegen wunderschöne Nebenstraßen in den ländlichen Gegenden auf den San Juan Islands oder Bainbridge, Vashon und Whidbey Islands im Puget Sund einzutauschen.

Wassersport
Washington State ist ein Dorado für Paddler, Jetskier, Wellenreiter, Wildwasser-Rafter und Ruderer. Darüber hinaus kann man hier erstklassig Schwimmen, Windsurfen, Kitesurfen und Paragliden. Washingtons zahlreiche Strände, Flüsse, Seen und Stauseen machen es möglich.

Nicht zu vergessen die Möglichkeiten, die neben der Pazifikküste auch andere Attraktionen bieten, wie der Puget Sund, die Columbia River Gorge, die unvergleichlich schönen Seen Crescent Lake und Ozette Lake auf der Olympischen Halbinsel, Lake Chelan im Osten Washingtons und Banks Lake nahe der Grand Coulee Talsperre.

Golfen
Allein auf Grund seiner vielen öffentlichen und privaten grünen Fairways hätte Washington schon den Beinamen Evergreen State verdient. Die große Zahl an Golfplätzen erlaubt die Wahl, ob man lieber am Wasser, in Wüstenregionen, in der Stadt, auf ländlichen Fairways auf malerischen Inseln, oder auf Plätzen nahe der Nationalparks oder State Parks spielen will.

Wandern & Klettern
Washington bietet Steilküsten, Höhlen über und unter der Erde, Klippen, Gletscher, Felsmassive und Klüfte, Hügel, Berge, Gipfel und Schluchten, Felsnasen in allen Formen, die nur auf Eroberung warten. Für all diejenigen, die nicht den direkten Weg zum Gipfel suchen und die Ihre Freizeit gerne etwas gemäßigter gestalten, gibt es natürlich auch zahlreiche beschilderte Wanderwege zu vielen Naturschönheiten und Aussichtspunkten.

Tierbeobachtung
Küstenregionen, unberührte Bergregionen, gemäßigte Regenwälder, Wüsten, Prärien, Sumpfgebiete… mit so vielen verschiedenen Umgebungen und Lebensräumen in einem Staat ist die Fauna entsprechend vielfältig, und zu Lande, im Wasser und in der Luft gibt es immer etwas zu sehen.

Jeden Frühling kehren drei hier beheimatete Orca-Familien zurück zu den San Juan Islands, die zu den weltbesten Whale-Watching-Destinationen gehören. Washington liegt auch genau auf einer Route für Wandervögel und ist somit der Traum eines jeden Ornithologen. An Orten wie etwa dem Wildschutzgebiet Nisqually National Wildlife Refuge nördlich von Olympia gibt es eine erstaunliche Vogelvielfalt.

Seltene Tierbegegnungen sind hier möglich: Sowohl Schwarzbären als auch das Wappentier der USA – der seltene Weißkopf-Seeadler – leben im Olympic National Park. Wenn im Herbst die Lachse im Skagit River laichen, ist es leicht möglich diese Tiere bei der Jagd auf die Fische zu beobachten. Übrigens gibt es sogar in Seattle immer noch Biberdämme im Lake Washington, Meeressäuger im Discovery Park, und Fischadler, die in den Gewässern vor Alki Beach nach Fischen tauchen.

Motorsport
Ob man zwei Räder bevorzugt oder vier, befestigte Straßen, Feldwege, Schlamm oder Sand – Washington State bietet ideale Bedingungen für jede Art von Motorsport. Empfehlenswert ist ein Moped-Ausflug den San Juan Islands oder eine Motorradtour auf dem North Cascades Highway. Verleihstationen gibt es vor Ort.

Ballonfahrten & Paragliding
Vielleicht möchten Sie ja am wunderschönen Lake Chelan beim Parasegeln das herrliche Panorama des tiefblauen Wassers, die Berggipfel der Kaskaden, den Puget Sound und die Waterfront Seattles von oben genießen. Wenn Sie Ihren Adrenalinspiegel lieber etwas niedriger halten, mögen Sie vielleicht lieber eine Fahrt mit dem Heißluftballon inklusive fantastischer Aussicht auf das Methow Flusstal.

In welcher Form auch immer Sie sich in die Lüfte schwingen möchten, Washington bietet die optimale Mischung von Wind, Wetter und landschaftlicher Schönheit, um Ihnen ein erhebendes Erlebnis zu bescheren!

© Fotos Paul Haselmayr

Seattle: Vor der Kulisse des Mt. Rainier

Die City von Microsoft und Amazon liegt inmitten einer grandiosen Naturlandschaft