News

U.S. Olympic & Paralympic Museum in Colorado Springs

In Colorado Springs wurde am 31. Juli das neue United States Olympic & Paralympic Museum eröffnet. Es ist eine Hommage an die US-Athleten vergangener Olympischer und Paralympischer Spiele.

Das Museum befindet sich in Downtown von Colorado Springs im US-Bundesstaat Colorado. Die Stadt ist aufgrund des hier ebenfalls heimischen U.S. Olympic & Paralympic Training Centers auch als Olympic City der USA bekannt. Das Museum ist das einzige umfassende Museum zu dem Thema in den USA.

Barrierefrei und neueste Technologien

Mit seinem Design und seiner technischen Ausstattung gehört es zu den barrierefreiesten und interaktivsten Museen der Welt. Unter Zuhilfenahme neuester Technologien werden dem Besucher die spannenden Geschichten der Athleten sowie die diversen Olympischen Disziplinen näher gebracht. Gäste können ihre Tour durch die zwölf Ausstellungsräume ganz persönlich gestalten und an ihre Präferenzen bezüglich Sportart sowie an ihre Bedürfnisse anpassen.

12 Ausstellungsräume

Unter anderem gibt es folgende Ausstellungsräume zu sehen: eine Hall of Fame, eine Einführung in den Olympismus, das Training der Athleten, ein Labor, die Parade der Nationen, Sommer- und Winterspiele, eine Medaillensammlung, eine Wechselausstellung und einige mehr. Athleten des Team USA waren in die Gestaltung des Museums involviert und standen dem Projekt beratend zur Seite.

Olympic City USA

Das Museum trägt nicht nur zur Neugestaltung der Innenstadt bei, es ist auch ein wichtiger Teil der Sportindustrie  in Colorado Springs für die kommenden Jahrzehnte. Außerdem ist es eine Ergänzung zur langjährigen Zusammenarbeit mit der Olympischen und Paralympischen Bewegung.

Weitere Informationen unter usopm.org, www.colorado.com und www.visit-usa.at/der-westen/colorado/

Foto/Rendering: Diller Scofidio + Renfro