Texas

Austin: Live-Musik in der Hightech-City

Texas Hauptstadt gibt sich sehr lebendig

Die Hauptstadt von Texas rühmt sich neben einer blühenden Hightech-Industrie auch der wichtigsten Universität des Bundesstaats. Am Berühmtesten ist sie allerdings für ihre Musikszene – und das schon seit den 1960er Jahren. So unterschiedliche Musiker wie Janis Joplin und Willie Nelson brachten es in Austin zu Ruhm. Der Zuzug von Musikern aus dem vom Hurrikan Katrina zerstörten New Orleans bereicherte die hiesige Musikszene erneut.

Das fällt übrigens schon Besuchern, die zum ersten Mal am Flughafen von Austin ankommen, auf: Auf dem Weg durch das Terminal wird man von Live-Musik begleitet. Live-Musik ist überall in Austin zu hören. Musikern wird an einer Vielzahl von Orten eine Bühne geboten – von Lebensmittelmärkten (Central Market, Whole Foods) bis hin zu Stadtratssitzungen. Sie spielen im Rahmen der „Blues on the Green“-Serie und auf Open-Air Festivals wie etwa dem Austin City Limits, dem South by Southwest, dem Urban Music Festival oder dem Fun, Fun, Fun Fest. Live-Musik findet man in Austin vor allem in Clubs, Cafés, Bars, Taquerias, Auditorien und Konzertsälen. Bei 250 Lokalitäten, die Live-Musik anbieten, kann es jedoch schwierig sein, den Ausgangspunkt für musikalische Erkundungstouren zu bestimmen.

Austin, Texas Informationen

Lage und Größe

Austin, die Hauptstadt des Bundesstaates Texas, ist die viertgrößte Stadt in Texas und liegt in der Mitte des Bundesstaats. Die Stadt wird häufig als Sprungbrett in das malerische Texas Hill Country bezeichnet und ist ca. 80 Meilen von San Antonio, 165 Meilen von Houston, 130 km von Ft. Worth und 310 km von Dallas entfernt.

Große Karte anzeigen

Einwohnerzahl
Ungefähr 900.000 Menschen leben innerhalb der Stadtgrenzen und ca. 2 Millionen im Großraum Austin.

Lokalzeit
In Austin gilt die Central Standard Time, d. h. minus 7 Stunden zur MEZ und vom 08. März bis 31. Oktober sind es minus 6 Stunden.

Anreise

Mit dem Flugzeug
Der Austin-Bergstrom International Airport (AUS) liegt ca. 13 km südöstlich des Stadtzentrums. Der „Airport Flyer“ von Capital Metro, der Verkehrsgesellschaft in Austin, bietet ungefähr alle 40 Minuten eine Direktverbindung ins Stadtzentrum.

Mit dem Bus
The Greyhound Bus Station befindet sich im Norden der Stadt an der Interstate I-35. Ins Stadtzentrum gelangen Sie mit dem Metro Bus Nr. 7 (Duval). Dank der aufeinander abgestimmten Fahrpläne erreichen Sie problemlos Anschlussbusse für die Weiterreise innerhalb der Stadt und in andere Städte in Texas. 916 E Koenig Lane

The Mega Bus ist eine hervorragende Möglichkeit, wenn Sie aus Städten wie San Antonio, Houston und Dallas/Fort Worth anreisen. Die Express-Busse fahren in regelmäßigen Abständen an 7 Tagen pro Woche. Dank der günstigen Preise sind die komfortablen Busse mit kostenlosem WLAN und Panoramafenstern eine hervorragende Wahl, wenn Sie zwischen den großen Städten innerhalb von Texas herumreisen möchten.

Mit dem Zug
Der „Texas Eagle“ von Amtrak Rail bietet tägliche Verbindungen zwischen Chicago und San Antonio mit Halt in Austin, Dallas und anderen größeren Städten.

Klima
Pro Jahr gibt es 300 Sonnentage und die Durchschnittstemperatur liegt im Herbst/Winter zwischen 10° und 16° C Celsius und im Frühjahr/Sommer zwischen 27° und 32° C. Das Klima in Austin ist ein feuchtes subtropisches mit heißen Sommern und relativ milden Wintern. Der Niederschlag ist ziemlich gleichmäßig über das ganze Jahr verteilt, wobei der meiste Regen im Mai und September fällt.

Durchschnittstemperaturen in Austin, Texas in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 15 17 22 27 29 33 35 36 33 28 22 17
Tiefstwerte 4 6 11 16 19 22 23 23 21 16 10 5
Durchschnittstemperaturen in Austin, Texas in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 15 17 22 27 29 33
Tiefstwerte 4 6 11 16 19 22
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 35 36 33 28 22 17
Tiefstwerte 23 23 21 16 10 5


Unterhaltung in Austin

Die folgenden lebhaften Bezirke von Austin bieten alles, was gerade angesagt ist, so auch kulinarische und musikalische Highlights:

Downtown
Hier tobt nicht nur am Wochenende, sondern auch in der Woche das Leben, denn diese dynamische Hochburg von Kommerz, Cuisine, Cocktails und dem Capitol ist ein wahrer Schmelztiegel von Finanzen, Erlebnissen und philanthropischem Engagement. Die Gegend bietet neben ausreichend Möglichkeiten für Shopaholics auch eine dynamische Kunstszene mit Galerien und Museen.

2nd Street
Auf der gesamten Länge der 2nd Street bietet die Gegend zwischen Congress Avenue und San Antonio Street lokale und landesweit bekannte Marken für Schönheit, Körperpflege und Inneneinrichtung wie auch zahlreiche Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten.

Warehouse District
Wie der Name „Lagerhausbezirk“ schon andeutet, befinden sich die Bars und Restaurants dieser Gegend in sanierten, alten Lagerhäusern. Vor dieser eher rauen Kulisse hat sich eine pulsierende Szene entwickelt, die dank dem umfangreichen Angebot an Live-Entertainment, Restaurants, der LGBT-Szene und einzigartigen Geschäften ein vielseitiges Publikum anzieht.

East Austin
Diese Gegend gehört zu den am schnellsten wachsenden Bezirken in Austin: An der vielseitigen Eastside trifft das Alte auf das Neue und frische Restaurants und Boutiquen sprießen wie Blumen aus dem Boden.

Rainey Street
Diese kleine Straße, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, wird von renovierten Häusern bestimmt, die in kleine Bars umgewandelt wurden. Zu jeder Tages- und Nachtzeit ziehen Besucher von Bar zu Imbiss zu Bar und suchen – oft mit ihren Hunden im Schlepptau – nach einer erholsamen Erfrischung und Stärkung.

Red River
Wie Live-Musik von den angesagtesten Bühnen Austins klingt, davon kann man sich in den drei Blocks im Red River überzeugen. Die Vielzahl der Nachtclubs zieht Schwärme von Musikliebhabern an, die durch die Straßen ziehen und gelegentlich in die eine oder andere Kneipe auf einige Lone Star-Biere abbiegen, bis die Lichter ausgehend und die Shows beginnen.

Sixth Street
Ein besonderes Erlebnis bietet die Sixth Street mit ihren bunten und lebhaften Bars, Restaurants und Entertainment-Venues. Wer lokale Besonderheiten und die Energie der Stadt genießen möchte, ist hier am besten aufgehoben.

South Congress
Diese lebhafte Gegend südlich von Lady Bird Lake gehört in das Pflichtprogramm aller Besucher und ist auch ein Lieblingsort für Einheimische. South Congress hat einen einzigartig schlichten Charakter und erzählt mit seinen Boutiquen und Restaurants die Geschichte Austins.

Shopping in Austin
Wer nach einem einzigartigen Shopping-Erlebnis in einer der ausgesuchtesten und exzentrischsten Boutiquen des Landes sucht, der findet in Austin jede Gelegenheit, hier Geld auszugeben.

Wenn man im 2nd Street District einen Passanten auf einem der mit Boutiquen gesäumten Bürgersteige anhält und fragt, aus welchem Geschäft seine Einkaufstüte stammt, wird man mit ziemlicher Sicherheit einen eher unbekannten Namen statt einer bekannten Kette hören – und dazu eine enthusiastische Geschichte über den coolen Besitzer dieses Geschäfts, aus dem der Baumwollbeutel stammt.

In den vielen Shopping-Tempeln (denn wo kann man seine Zeit bei glühend heißen Außentemperaturen besser verbringen als beim Mode-Shoppen mit Klimaanlage?) in Austin werden die zahlreichen nationalen Marken als wirtschaftliche Anker betrachtet. Allerdings bietet das texanische Einkaufsmekka The Domain mit einer Verkaufsfläche von 65.000 m² auch zahlreichen unabhängigen Designern ein Zuhause. Damit wird die „Go local“-Mentalität ebenso unterstrichen und verbreitet wie das Mantra „Live Music Capital of the World“.

Die Vielfalt an Geschäften in einer Stadt, in der Cowboy-Stiefel als feine Abendgarderobe betrachtet werden, kennt keine Grenzen – von dem neu gegründeten Designer-Label und Frauenmagnet By George und der modern gestalteten „Männerhöhle“ STAG bis hin zu Amelia’s Retro-Vogue & Relics, wo „Vintage“ keine zu große Belastung für das Portemonnaie darstellt. Das einzigartige Warenangebot ist weithin bekannt und beliebt – unter anderem wegen dem MOSS in South Lamar – und auch in anderen Geschäften, in denen klassische Labels zu einem Bruchteil der üblichen Preise angeboten werden. In dem sorgfältig zusammengestellten Angebot, das unabhängige Geschäftsbesitzer in ihren gepflegten Flagship-Stores zusammengetragen haben, muss man nicht lange suchen: In der Luxe Apothetique, einem Zentrum für Fashion und Lifestyle, kann man sich perfekt einkleiden lassen, in dem als Décor-Shop und Weinbar betriebenen Aviary auf der South Side die Einkäufe mit einem gemütlichen Gas Pinot genießen und im alternativen Parts & Labour in South Congress auf die Suche nach Accessoires und Kunst gehen.

Attraktionen in Austin
Austin ist als „Live Music Capital of the World®“ (weltweite Hauptstadt der Live-Musik) bekannt, aber das ist nur der Anfang. Die Stadt verfügt über eine Vielzahl einzigartiger Attraktionen, erstklassiger Museen und malerischer Außenanlagen. Die Hauptstadt von Texas hat sich damit einen eigenen Soundtrack geschaffen.

Texas State Capitol
Das in der Farbe der untergehenden Sonne gehaltene Gebäude ist das größte der 50 Capitols in Amerika – und 14 Fuß höher als das U.S. Capitol in Washington. Das aus Granit errichtete Regierungsgebäude von Texas ist ein Zeugnis der Geschichte des auch als „Lone Star State“ bekannten Bundesstaates Texas. Ecke Congress Avenue und 11th Street, 512-463-5495

Circuit of the Americas™ (CoTA)
Der CoTA ist die einzige Rennstrecke im Land, die speziell für die Formel 1 entwickelt wurde. Sie ist Austragungsort des „United States Grand Prix“ (des Großen Preises der USA). Die Anlagen an der Rennstrecke werden im ganzen Jahr als beliebter Veranstaltungsort für Unterhaltung und Konferenzen genutzt. Sie bieten eine große Veranstaltungsfläche, luxuriöse Suiten für VIP-Treffen, modernste Technik, eine medizinische Einrichtung und ein Schulungszentrum und – wie es sich für die „Live Music Capital of the World®“ gehört – eine Bühne für Live-Musik. 9201 Circuit of the Americas Boulevard, 512-301-6600

Austin City Limits Live at the Moody Theater (ACL Live)
Das „Austin City Limits Live at The Moody Theater“ ist ein moderner Veranstaltungsort für Live-Musik, der mehr als 2.700 Personen Platz bietet. Seit Kurzem wird dort auch das vom Fernsehsender KLRU-TV produzierte öffentliche Programm „Austin City Limits“ aufgenommen, die am längsten laufende Musikserie in der Geschichte des US-amerikanischen Fernsehens. Gleichzeitig handelt es sich bei dem Gebäude um einen von nur zwei landesweiten Veranstaltungsorten für Live-Musik, die vom U.S. Green Building Council eine LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) für Nachhaltigkeit erhalten haben. 310 W. Willie Nelson Boulevard, 512-225-7999

Lyndon Baines Johnson Library and Museum
Diese Presidential Library (Präsidentenbibliothek) ist eine von nur 13, die von der National Archives and Records Administration (der nationalen Verwaltungsstelle für Archive und Aufzeichnungen) verwaltet wird. Sie bietet eine Chronik des politischen Lebens und der Zeit des ehemaligen US-Präsidenten Lyndon Baines Johnson (*1908 bis +1973), während in der „First Lady’s Gallery“ das Vermächtnis von Lady Bird Johnson ausgestellt wird. Die Sammlung umfasst sechs Jahrzehnte US-amerikanischer Geschichte und stellt das Leben der Johnsons in dieser Zeit dar. Besuchen sollte man auch den Austin’s Cultural Campus, der sechs Museen und eine selbstgeführte Besichtigungstour bietet. 2313 Red River Street, 512-721-0220

Mount Bonnell
Mount Bonnell ist die höchste Erhebung in Austin und bietet einen überragenden Ausblick auf die Stadt, den Lake Austin und die Hügel in der Umgebung. Mount Bonnell war nicht nur eine Kulisse im Film „Rumtreiber“, sondern ist auch ein „Texas Historic Landmark“ und wurde vor Kurzem in das „National Register of Historic Places“ aufgenommen. Dringend zu empfehlen ist ein Besuch des Laguna Gloria  mit den wunderschönen Anlagen und der historischen Villa am Lake Austin. Hier befinden sich zudem das Kunstmuseum „The Contemporary Austin“ und der „Betty and Edward Marcus Sculpture Park“. 3800 Mt. Bonnell Rd.

Congress Avenue Bridge Bats
Saisonal – von April bis Oktober – ist Austin die Heimat der größten Fledermauskolonie in Nordamerika, die zwischen 750.000 und 1,5 Mio. mexikanische Bulldoggfledermäuse umfasst. Diese nachtaktiven Tiere kommen in der Dunkelheit auf der Suche nach Insekten unter der Congress Avenue Bridge hervor. Von der Brücke aus, von Booten auf dem Lady Bird Lake, von Restaurants und Hotels kann man beobachten, wie diese kleinen Säugetiere in der Dämmerung ihr Versteck verlassen und den Himmel über Austin verdunkeln. Dieses Ereignis hat sich zu einer der spektakulärsten und ungewöhnlichsten Touristenattraktionen entwickelt. Ann Richards Congress Avenue Bridge

Street Art
Wagemutig, funky und vielseitig: Die lebhafte Szene für Wandmalerei in Austin ist ein perfektes Sinnbild für die Eigenarten der Stadt. Empfohlen wird die Teilnahme an einer fabelhaft dokumentierten Graffiti-Tour. Die beste Street Art in Austin ist übrigens wert mit der Kamera festgehalten zu werden. The HOPE Outdoor Gallery (HOG) ist ein auf drei Stockwerken angesiedeltes Projekt für bildende Künste an der Ecke 11th und Baylor Street in Austin – und gleichzeitig eine der größten Freiluft-Galerien in den USA. Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um Wandkünstlern, Graffiti-Künstlern und Gemeindegruppen die Möglichkeit zu geben, großflächige Kunstwerke mit inspirierenden, positiven und aufklärenden Inhalten auszustellen. Gleichzeitig wird durch dieses Projekt ein dynamischer und noch wenig genutzter Bereich der Stadt aktiviert und verschönert, der zudem einen großartigen Ausblick über Austin bietet.

Barton Springs Pool
Der auf 361 Acres angelegte Zilker Metropolitan Park in Austin beherbergt Picknick-Plätze, eine Disc Golf-Bahn, einen großen Kinderspielplatz, den Zilker Zephyr-Zug (großartig für Kinder/Familien) und den Barton Springs Pool, eine Oase inmitten der Stadt, die mit 20° C warmem Quellwasser zum Baden einlädt. 2201 Barton Springs Road, 512-867-3080

Lady Bird Lake Hike & Bike Trail
Über das südliche Ende der Ann Richards Congress Avenue Bridge gelangt man auf den Wander- und Radweg, der mit einer Länge von 10 Meilen den Lady Bird Lake im Herzen der Stadt umrundet. Der Weg ist ein hervorragender Ort für morgendliche Spaziergänge und wird sowohl von Einheimischen als auch von Besuchern gern genutzt. Das „Stevie Ray Vaughan Memorial“ liegt am südlichen Ufer des Sees, westlich der South 1st Street Bridge. Parken sollte man am berühmten Zilker Park oder am Barton Springs Pool. In der nähe befindet sich die Anlegestelle für Kanu-Fahrten (gut beschildert). Auf einer Tour mit dem Kajak oder Kanu auf dem klaren und ruhigen Lady Bird Lake kann man einen guten Ausblick auf die Skyline genießen. Downtown, vom MoPac Expressway zur Pleasant Valley Road/2100 Barton Springs Road

Land Surf Park
Der NLand Surf Park bietet eine in Nordamerika einmalige Gelegenheit für Surfer und Wellensportfans, ihrem Sport nachzugehen. Sie wird von Anfängern und Profisportlern gleich gern genutzt. Der Park entstand in Zusammenarbeit mit dem spanischen Unternehmen Wavegarden, das als führend im Bereich der Wellentechnologie gilt. Beide Unternehmen stellen sich der Verantwortung für die Umwelt und möchten Surfen unter meeresähnlichen Bedingungen anbieten. Auch in der größten Trockenperiode kann die Lagune allein mit Regenwasser den Betrieb aufrechterhalten. 5478 Navarro Creek Rd. Del Valle, TX 78617

Essen und Trinken in Austin

Imbisse
Was mit einem nicht gerade bescheidenen Hot-Dog-Stand in den frühen 90er-Jahren begann, hat sich inzwischen zu einer stadtweiten Bewegung entwickelt. In der ganzen Stadt verlagern Köche ihr Tätigkeitsfeld von traditionellen Lokalitäten in umgebaute Wohn- und Imbisswagen, wo sie unter einfachen Umständen eine günstige und unprätentiöse Küche zaubern. Von köstlichen Muffins im „Hey Cupcake!“ bis hin zu Tacos und koreanischem Barbecue im „Chi’Lantro“ – Imbisse decken inzwischen jede Nische ab, und es gibt immer wieder neue delikate und günstige Angebote zu entdecken. „Food-Court Trailer Parks“ sind ein für Austin typisches Phänomen – Standorte, an denen sich mehrere Imbisswagen (Food Trailer) versammeln und zu kulinarischen Erlebnissen einladen.

Austin Barbecue
Der kulinarische Ruf von Austin wird immer besser. Wenn es um Barbecue in Texas geht, scheint jeder seinen bevorzugten Grillmeister und ein Lieblingslokal für Rinderbrust und Rippchen zu haben. Die folgenden beliebten Lokale sollen Ihnen einen Ausgangspunkt bieten:

Preisgekrönte Restaurants in Austin

  • Das Franklin Barbeque liegt ganz weit oben auf Rang 8 der „Top 100 Places to Eat in US for 2016“ auf dem Empfehlungsportal für Restaurants und Geschäfte Yelp. Uchi und Uchiko rangieren auf den Plätzen 59 und 97.
  • Launderette, Juniper, Vox Table und Emmer & Rye wurden von der Zeitschrift Texas Monthly in die Liste der zehn besten neuen Restaurants aufgenommen. (2016)

Trinken
Austin bietet eine Vielzahl von Brauereien und Bierlokalen sowie eine preisgekrönte Craft Beer-Szene. Folgende Brauereien, Bierlokale mit Ausschank und Destillerien sind in der ganzen Stadt verteilt: Austin Beerworks