News

Was gibt es Neues in den USA?

Was gibt es Neues in den USA? Hier erfahren Sie, wo es neue Attraktionen gibt oder wie Sie leichter durch die Staaten reisen. Und was Sie unbedingt einmal unternehmen sollten.

Festivalreigen in Great American West

Stimmungsvolle Rodeos, Festivals und PowWows warten 2020 im Great American West auf die Besucher der Bundesstaaten Wyoming, Idaho, Montana, North und South Dakota.

Ein Überblick über die Festivitäten im Sommer 2020, Teil 1:

Montana

Das Livingston Roundup Rodeo findet am 2. bis 4. Juli statt, und ist ein Paradebeispiel für eine traditionelles Rodeo in Montana.

Die North American Indian Days in Browning, dieses Jahr vom 11. bis 14. Juli sind die größte Veranstaltung der Blackfeet-Stammesgruppen und heißen alljährlich Vertreter der Blackfeet aus allen Regionen der USA und Kanadas willkommen.

Die Crow Fair Celebration in Crow Agency, südlich von Hardin, ist der größte PowWow der amerikanischen Ureinwohner in Montana. Das Event vom 14. bis 17. August umfasst Paraden, ein viertägiges PowWow, einen Kunsthandwerks-Markt, Rodeo-Wettbewerbe und Pferderennen.

Wyoming

Eines der Elite Rodeos in den Vereinigten Staaten – das Sheridan WYO Rodeo feiert 2020 sein 90-jähriges Jubiläum. Die diesjährige Sheridan WYO Rodeo Woche findet vom 6. bis 12. Juli statt, mit vier Abenden voller hochkarätiger PRCA-Rodeo-Action.

Legendär sind auch die Cheyenne Frontier Days, ein zehntägiges Festival in der Hauptstadt Wyomings, dieses Jahr vom 17. bis 26. Juli 2020. Neben Rodeo-Wettkämpfen lockt Volksfeststimmung.

Das Cody Nite Rodeo findet täglich vom 1. Juni bis 31. August statt, hier geht es im großen Stadion am Rande der Westernstadt bei Barrel Racing, Bullen Reisen und der Cowboy-Clown-Einlage zur Sache.

Idaho

Speziell vom 28. Juli bis 2. August könnten sich Besucher der Hauptstadt von Idaho wundern, ob sie wirklich in Amerika sind. „Jaialdi“ – das internationalste Festival in Idaho bringt Basken aus der ganzen Welt zusammen, denn Boise hält die größte Baskisch-stämmige Bevölkerung weltweit außerhalb des Baskenlandes. Das sechstägige Festival findet alle fünf Jahre in Boise statt und erzählt die Geschichte der bekannten Kultur.

Amerikanische Ureinwohner-Kultur ist Anfang August auf der Fort Hall Reservation im Norden des Staates zu erleben. Beim Shoshone-Bannack Indian Festival warten vom 7.-9. August 2020 Tanz- und Trommeldarbietungen, lokales Kunsthandwerk und Kulinarik.

Mehr Informationen über die Staaten des Great American West unter www.visit-usa.at/the-great-american-west/ und greatamericanwest.co

Fotocredit: Visit Montana