Der Osten

Shenandoah National Park, Virginia

Skyline-Drive: Wilde Natur in den Blue Ridge Mountains

Der Shenandoah Nationalpark ist ein langer, schmaler Park in den Blue Ridge Mountains von Virginia. Der Park besteht zu einem großen Teil aus Wildnis, die vom malerischen Skyline Drive durchquert wird. Die knapp 170 km lange Strecke gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Parks, der bereits seit 1926 gegründet wurde. Im Herbst sind die Hügel und das Tal ein wahrer Farbenrausch. Dieser Teil der Appalachen ist die Heimat einiger der ältesten Felsen von Virginia. Die freiliegenden Flächen im Park wurden vor mehr als einer Milliarde Jahren gebildet.

Der Skyline Drive, der entlang des Kamms der Blue Ridge Mountains verläuft, ist von einem zerklüfteten Panorama an Wäldern und Bergen umgeben und bietet eine beeindruckende Aussicht auf das Tal des Shenandoah River im Westen und auf die Hügel des Piedmond Plateaus im Osten. Zu den Wildtieren, die man häufig entlang der Straße sieht, zählen vor allem Hirsche. Mehr als 800 km Wanderwege sind vom Skyline Drive aus erreichbar. Der Appalachian Trail verläuft oft nahezu parallel entlang der gesamten Länge der Panoramastraße durch den Park.

Vor seiner Ernennung zum Nationalpark wurde die Region vor allem landwirtschaftlich genutzt. Ein Großteil des Parks wurde nach einer verheerenden Dürre in den 1930er Jahren vom Staat erworben, da viele Farmer zum Aufgeben gezwungen waren. Der Staat Virginia kaufte das Land von den Eigentümern oder enteignete sie, um den Bestand des Parks zu sichern. Einige ‚Verweigerer’ sind jedoch geblieben, obwohl ihre Gemeinden vertrieben oder vernichtet worden waren. Diese traurige, aber wahre Geschichte ist auch Teil eines der schönsten Nationalparks der USA.

Shenandoah National Park Informationen

Lage und Größe
Nur 120 km von der Hektik von Washington, DC entfernt, befindet sich der Shenandoah National Park im Bundesstaat Virgina. Das geschützte Gebiet des Parks erstreckt sich auf einer Fläche von 809 km² in den Blue Ridge Mountains und bildet die Heimat von Hirschen und Singvögeln. Die Region ist ein Zufluchtsort für Ruhe und Erholung mit dichtbewaldeten Kämmen, Wäldern mit zahlreichen Flüssen, Wasserfällen, spektakulären Ausblicken und ruhigen Wanderwegen. Stony Man und Hawksbill erheben sich bis zu einer Höhe von über 1.200 Metern.

Große Karte anzeigen

Anreise
mit dem Auto aus Washington, D. C. Metro Area
zum Nord Eingang: Fahrt Richtung Westen auf der Interstate 66 nach Front Royal, Virginia (100 km, 62 Meilen). Ausfahrt auf die Route 340 Süd nehmen und der Beschilderung zum Shenandoah National Park und Skyline Drive folgen.
zum Thornton Gap-Eingang: Fahrt Richtung Westen auf der Interstate 66 bis Ausfahrt 43A (52 km, 32 Meilen). Weiterfahrt auf dem US Highway 29 Süd nach Warrenton, Virginia (18 km, 11 Meilen). Den US Highway 211 West zum Shenandoah National Park und Skyline Drive (45 km, 28 Meilen) nehmen.

Öffnungszeiten
Der Shenandoah National Park ist ganzjährig geöffnet. Teile des Skyline Drive, die einzige öffentliche Straße durch den Park, wird bei schlechtem Wetter und in der Nacht während der Rotwildjagdsaison und Mitte November bis Anfang Januar geschlossen. Besucher können jederzeit im Park wandern, auch wenn der Skyline Drive geschlossen ist.

Besucherzentren
Dickey Ridge Visitor Center: bei Milepost 4.6 am Skyline Drive gelegen. Von Anfang April täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Harry F. Byrd, Sr. Visitor Center: bei Milepost 51 am Skyline Drive gelegen.
Geöffnet von Freitag bis Sonntag und an Feiertags-Montagen (19. 01. und 16.02.) von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Ab 28.03. ist das Besucherzentrum täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr offen.

Eintrittspreise
USD 25 pro nicht kommerziellem Fahrzeug bis max 15 Insassen, USD 20 für Motorräder mit Beifahrer, USD 10 pro Person für Wanderer oder Radfahrer. Gültig jeweils für 7 Tage.

America the Beautiful Annual Pass
Der Jahrespass kostet USD 80 und erlaubt ab Kaufdatum für ein Jahr den Besuch von über 2.000 US-Bundes-Erholungsgebieten und Nationalparks. Die Eintrittsgebühr gilt für den Fahrer und alle Passagiere eines privaten, nicht kommerziellen Fahrzeugs (bzw. bis insgesamt max. 4 Erwachsene, wenn Eintrittsgebühren pro Person verlangt werden). Kinder unter 16 Jahren sind frei. Ab dem Besuch von mehr als 4 Nationalparks lohnt sich meist der Kauf des America the Beautiful Annual Pass.
Der Pass kann in vielen Geschäften in den USA gekauft werden und ist vorab auch bei verschiedenen Reiseveranstaltern erhältlich.

Campingplätze
Die Campingplätze sind von Frühjahr bis Herbst geöffnet. Vorausreservierungen werden akzeptiert und sind sehr empfehlenswert vor allem an Wochenenden und Feiertagen (Tel: 877-444-6777).
Es gibt drei Campingplätze, die für Wohnmobile geeignet sind: Mathews Arm (Milepost 22,1), Big Meadows (Milepost 51,2) und Loft Mountain (Milepost 79,5). Anschlüsse gibt es nicht, jedoch sind Trinkwasser und zentrale Abwasserkanäle verfügbar.

Restaurants und Unterkünfte
Entlang des Skyline Drive gibt es mehrere Restaurants. Zu den Übernachtungsmöglichkeiten zählen die gemütliche Big Meadows Lodge, das elegante Skyland Resort und die rustikalen Lewis Mountain Cabins.

Klima
Der Frühling lässt sich Zeit in den Bergen: Wer den Park Ende März besucht, wird im Flachland durch Frühlingslandschaft fahren und am Berg dem Winter begegnen. Im Mai wird es nach und nach grüner in den Bergen. Die Luft ist sehr klar.

Im Sommer ist die Luft trüb und die Sicht ist oft begrenzt. Der Sommer ist die Zeit für Camping und Wandertouren. Die Wildblumen blühen, die Tage sind warm, aber die Nächte können frisch werden. Am Abend benötigt man Jacke, Sweater und einen warmen Schlafsack beim Campen.

Herbst: im September sind Wildblumen wie Goldrute, Astern und Enzian in voller Blüte. Die Herbstfarben beginnen zu leuchten. Üblicherweise findet der Höhepunkt der herbstlichen Farbenpracht zwischen dem zehnten und dem fünfundzwanzigsten Oktober statt. Dann leuchten die Blätter der Ahornbäume gelb, gold und rot.

Im Winter ist die Luft kalt, meist klar und die Sicht ist perfekt.

Durchschnittstemperaturen im Shenandoah National Park, Virginia in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 2 2 7 13 18 22 24 23 20 14 8 4
Tiefstwerte -7 -8 -3 2 7 12 14 14 10 4 -1 -5
Durchschnittstemperaturen im Shenandoah National Park, Virginia in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 2 2 7 13 18 22
Tiefstwerte -7 -8 -3 2 7 12
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 24 23 20 14 8 4
Tiefstwerte 14 14 10 4 -1 -5

Aktivitäten

Fahrt auf dem Skyline Drive
Der Skyline Drive verläuft 170 km (105 Meilen) nördlich und südlich entlang des Kamms der Blue Ridge Mountains im Shenandoah Nationalpark und ist die einzige öffentliche Straße durch den Park.

Entlang des Skyline Drives befinden sich Meilensteine („Mileposts“) auf der Westseite (auf der rechten Seite bei Fahrt in südlicher Richtung). Die „Mileposts“ dienen zur Orientierung im Park, sie beginnen mit 0.0 in Front Royal und gehen bis Milepost 105 am südlichen Ende des Parks. Das am stärksten erschlossene Gebiet ist Big Meadows, nahe der Mitte des Parks bei Milepost 51. Alle Landkarten und Angaben beziehen sich auf die Mileposts.

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 35 Meilen pro Stunde (55 km/h). Es gibt 75 Aussichtspunkte, die einen atemberaubenden Ausblick auf das Shenandoah Tal im Westen oder auf die Hügellandschaft des Piedmont im Osten bieten. Wildblumen können das ganze Jahr über bewundert werden. Im Frühjahr blicken die ersten Wildblumen durch das Gras, im Juni sind Azaleen und Kardinalblumen zu bewundern, die Goldrute dominiert die Farbenpracht in den Herbst hinein.

Shenandoah ist die Heimat von Hirschen, Schwarzbären, wildem Truthahn und einer Vielzahl von anderen Waldtieren, die regelmäßig den Skyline Drive überqueren. Man sollte sorgfältig auf Tiere achten, da sie ohne Vorwarnung die Straße queren.

Auch für Wohnmobile und Wohnwagen ist der Skyline Drive ohne weiteres geeignet. Die Fahrzeuge dürfen jedoch nicht höher als 3,9 Meter sein (12’8″), da sonst die Durchfahrt durch den Marys Rock-Tunnel (südlich des Thornton Gap-Eingangs auf dem Highway 211) nicht möglich ist.

Outdoor Aktivitäten
Shenandoah ist die ideale Gegend für alle Arten von Aktivitäten in der freien Natur. Mit mehr als 800 Kilometern an Wanderwegen auf einer Fläche von über 800 km² finden Outdoor Freunde alles was das Herz begehrt.

Wandern

Old Rag Mountain ist die beliebteste und zugleich auch gefährlichste Wandertour im Shenandoah National Park. Die Zahl der Blogs und Websites über diese Tour zeugt von ihrer Popularität, die Anzahl der jährlichen Such- und Rettungsmissionen von den Gefahren. Auf jeden Fall ist die Tour eines der aufregendsten Abenteuer im Park und belohnt durch spektakuläre Ausblicke. Insgesamt sind knapp 15 km (9 Meilen) zurückzulegen, der Höhenunterschied ist erheblich und man muss über einige steile Felsen klettern, die viel Kraft erfordern. Man sollte mit ca. 6-8 Stunden für den gesamten Rundweg rechnen.

Obwohl Old Rag Mountain innerhalb der Grenzen des Shenandoah National Park liegt, kommen die meisten Besucher von der Ostseite des Parks.
Aus Sperryville, Route 211: Route 522 nach Süden für 1,2 km (0.8 Meilen). Anschließend rechts auf die Route 231 abbiegen und 13 km (8 Meilen) weiterfahren. Rechts auf die Route 601 abbiegen und den Schildern zum Parkplatz (ca. 5 km, 3 Meilen) folgen.
Aus Madison, Route 29: Route 231 für 20 km (12,8 Meilen). Links abbiegen auf die Route 602 und den Schildern zum Parkplatz (ca. 5 km, 3 Meilen) folgen.
Gebühren: Für eine Wanderung im Old Rag benötigt man eine gültige Eintrittskarte für den Shenandoah Nationalpark (Eintrittspreise siehe oben).

Fahrradtouren
Radfahren ist entlang des Skyline Drive und auf befestigten Flächen im Park erlaubt. Moutainbike-Touren sind auf Wanderwegen, unbefestigten Straßen oder in Grünflächen verboten. Der Skyline Drive ist eine zweispurige Straße mit steilen Hügeln und zahlreichen blinden Kurven, weshalb besondere Vorsicht geboten ist.

Fischen
Der Park beheimatet mehr als 70 Bergbäche. Die Fangmöglichkeiten sind sehr zahlreich, für den Erhalt und Schutz der Fischbestände sind diese reguliert. Informationen dazu erhält man im Besucherzentrum.

Geführte Ausritte
Von Frühling bis Herbst gibt es geführte Ausritte mit dem Pferd. Die Touren starten in Skyland.

Wasserfälle
Neben kleinen Wasserfällen entlang von Bächen gibt es große und schöne Wasserfälle in jedem Abschnitt des Shenandoah National Park. Alle sind von einem Parkplatz aus entlang des Skyline Drive nach einer kurzen oder längeren Wanderung erreichbar.

Overall Run Falls bei Milepost 21.1 im North District des Parks. Der Overall Run Fall ist mit 29 m der höchste Wasserfall, der nicht nur aufgrund seiner Imposanz beeindruckt, sondern auch mit einem herrlichen Ausblick auf das Shenandoah Tal und den Massanutten Berg im Westen aufwartet. Bei der 10,3 km (6,4 Meilen) langen Wanderung zu den Wasserfällen und zurück überwindet man einem Höhenunterschied von 563 Metern.

Rose River Falls bei Milepost 49,4 entlang des Skyline Drive, ist ein Wasserfall, der über 20 Meter tief herabstürzt. Nach viel Regen ist er besonders spektakulär. Ein Großteil der Strecke befindet sich im Wildnisgebiet des Parks. Der Weg hin- und retour beträgt 4,1 km (2,6 Meilen) und geht über 220 Höhenmeter.

South River Falls bei Milepost 62,8 im Central District ist ziemlich spektakulär. Beim dritthöchsten Wasserfall des Parks stürzt das Wasser über 25 Meter herab. Hin- und retour sind 4,2 km (2,6 Meilen) zurückzulegen, der Höhenunterschied beträgt 260 Meter.

Jones Run Falls bei Milepost 84,1 im South District des Parks. Der 12 Meter hohe Wasserfall wird von Felsen, Moos und Sträuchern umrahmt. Knapp 5,5 km (3,4 Meilen) sind hin- und retour zu gehen wobei man 279 Höhenmeter überwindet.

Weiterführende Informationen über den Shenandoah National Park finden Sie auf der Website des US National Park Service: www.nps.gov/shen