Florida

Die Keys: Auf den Koralleninsel-Paradiesen

Die subtropischen Eilande gehören zu den malerischsten Plätzen der USA

Die dreistündige Fahrt durch die Florida Keys gehört zu den malerischsten Reiserouten der USA. Über 42 Brücken verläuft die Route von Miami nach Key West und je weiter man sich vom Festland entfernt, umso mehr wird die Veränderung der Landschaft sichtbar. Beim Erreichen von Key West findet man sich in einem subtropischen Urlaubsziel mit klarem blauen Wasser und weißen Stränden wieder. Ob schnorcheln in Key Largo, Sportangeln in Islamorada, Entspannung in Marathon, oder die unberührte Natur genießen in den Lower Keys, die Urlaubsmöglichkeiten in den Florida Keys sind so vielfältig wie die Menschen, die dort leben.

Key Largo
Key Largo – die größte Insel der Florida Keys – trug einst den Namen „Rock Harbor“. Nach dem Erfolg des Humphrey-Bogart-Films „Key Largo” von 1948, der großteils im legendären und heute noch geöffneten Carribbean Club gedreht wurde, wurde die Insel umbenannt. Hier befinden sich eine Vielzahl von bekannten Hotelketten, hervorragenden Restaurants und auch eine Touristeninformation für Besucher. Der Unterwasserpark „John Pennekamp Coral Reef State Park“ war der erste der Nation und zieht Wasserfanatiker aus aller Welt an.

John Pennekamp Coral Reef State Park
Der Facettenreichtum des Ökosystems der Upper Keys ist hier besonders deutlich sichtbar. Das seichte Wasser erlaubt Tauchern und Schnorchlern, die 40 verschiedenen Korallen- und über 650 Fischarten zu entdecken. Wer sich selbst nicht ins Wasser begeben will, kann auch mehrstündige Touren mit dem Glasbodenboot oder Kajakausfahrten unternehmen. Einer der schönsten Campingplätze der Insel befindet sich im Park. pennekamppark.com

Islamorada
Islamorada wird auch die „Sportangelmetropole der Welt“ genannt, da hier exzellente Bedingungen sowohl für Hochseeangeln auf der Atlantikseite, als auch für Angelausflüge in die sogenannten „Flats“ auf der Golfseite herrschen. Viele Restaurants bieten Besuchern auch die Möglichkeit, den selbst gefangenen Fisch mitzubringen und für sie frisch zuzubereiten.

Die inoffizielle „Hauptstadt der Upper Keys“ lockt vor allem mit einem breiten Angebot an karibischen Resorthotels mit wunderschönen Anlagen direkt am Wasser und ist durch seine Nähe zum Festland auch ein beliebtes Ziel für einen Kurztrip. Ein besonderes Highlight ist das „Theater of the Sea“, wo Shows und Interaktionsprogramme mit Delphinen, Seelöwen, Schildkröten und anderen einheimischen Tieren angeboten werden. Der idyllische Strand „Anne’s Beach“ ist nicht nur bei Familien beliebt, sondern vor allem auch bei Kitesurfern, die hier optimale Bedingungen für ihren Trendsport genießen.

Marathon
Die tropische Stadt Marathon liegt im Herzen der Florida Keys und ist eine gelungene Mischung aus einem alten Fischerdorf, Touristenzentrum und Naturschutzgebiet. Nicht nur aufgrund der zentralen Lage in der Mitte der Inselkette ist Marathon ein besonders beliebtes Ziel für Familien mit Kindern. Neben mehreren großen Resortanlagen, die teilweise Kinderbetreuung anbieten, locken hier auch zahlreiche Attraktionen, die speziell (aber nicht nur) auf Kinder ausgerichtet sind.

Ganz neu ist die Outdooranlage „Florida Keys Aquarium Encounters“, die Besuchern die Unterwasserwelt der Florida Keys näherbringt. Mehrere Becken mit unterschiedlichen Meeresbewohnern und ein natürlicher Mangrovenkanal zum Schnorcheln bieten verschiedene Möglichkeiten, mit den Tieren in Kontakt zu kommen. Unbestrittenes Highlight ist allerdings das große „Riffbecken“, in dem Besucher unter Wasser Fische füttern können und durch Glasscheiben mit Futterluken auch die Haie im Nachbarbecken. www.floridakeysaquariumencounters.com

Dolphin Research Center
Das DRC, das sich der Verhaltensforschung von Delphinen verschrieben hat, bietet Besuchern verschiedene Möglichkeiten, die intelligenten Meeressäuger kennenzulernen. Da die Schwimmprogramme mit Delphinen in erster Linie der Deckung der eigenen Kosten dienen, sind die verfügbaren Slots begrenzt und es empfiehlt sich, vorher einen Termin zu reservieren. Die sehenswerte Anlage, auf der damals schon Teile der alten Filme von „Flipper“ gedreht wurden, ist täglich für Besucher geöffnet. www.dolphins.org

Turtle Hospital
Eine der beliebtesten Attraktionen Marathons ist das Turtle Hospital – das weltweit einzige Meeresschildkrötenkrankenhaus. Die Lobby des ehemaligen Motels dient heute als Welcome Center und beherbergt zudem mehrere OP-Säle. Der ehemalige Pool bildet die Krankenstation. Interessierte Besucher können an regelmäßig angebotenen Führungen (jeweils zur vollen Stunde) teilnehmen. www.turtlehospital.org

Big Pine Key & The Lower Keys
Während der Großteil der Keys relativ dicht besiedelt ist, sind die Lower Keys rund um die größte Insel Big Pine Key, zu großen Teilen Naturschutzgebiet. Hotels sind hier, mit Ausnahme einiger kleiner Lodges und B&Bs, nur wenige zu finden. Dafür lockt die Wildnis mit einigen sehenswerten Campingplätzen und beeindruckenden Ausflügen in die weitläufige Mangroveninselwelt.

Mehrere Anbieter von Ökotouren per Schlauch- oder Motorboot sind hier zu finden. Ein echtes Highlight sind aber Halbtagestouren per Kajak, wie sie beispielsweise von Sugarloaf Key aus angeboten werden. Hier findet man mit dem „Fledermausturm“ auch eine der kuriosesten Sehenswürdigkeiten der ganzen Inselkette. Auf der Atlantikseite befindet sich das Looe Key Reef, das für Schnorchler schönste Korallenriff der Keys: mit einer Wassertiefe von nur 6 Metern bietet es sehr gute Sichtverhältnisse und einen unglaublichen Fischreichtum. National Key Deer Refuge Eines der Naturschutzgebiete ist das National Key Deer Refuge, das sich dem Schutz der endemischen Weißwedelhirschart, dem Key Deer, widmet. Es empfiehlt sich, entweder früh morgens oder spät abends entlang der Pfade des Schutzgebietes zu wandern, um diese sanften, hundegroßen Rehe zu sichten. Am besten kann man die Tiere von einem der speziell eingerichteten Aussichtsdecks beobachten und fotografieren. www.fws.gov/refuge/national_key_deer_refuge

Key West – der ungewöhnliche Ort
Die Insel Key West ist über den Overseas Highway mit dem Festland verbunden und trägt unter anderem den Namen „Conch Republic” (übersetzt: „Muschel Republik“). „Conch“ ist der englische Name der hier heimischen großen Fechterschnecke. Auf der nur 3,2 km mal 6,4 km großen Insel leben rund 25.000 Einwohner. Die wohlhabende Touristenregion bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, Restaurants und ein attraktives Nachtleben. Zu den beliebtesten Attraktionen Key Wests zählen die spektakulären Sonnenuntergänge.

Bei gutem Wetter versammeln sich allabendlich Einheimische und Touristen am Mallory Square Dock in Old Town (bei der Duval Street), um dieses Ereignis zu verfolgen. Jongleure, Wahrsager, Schlangenmenschen, Musiker und weitere Straßenkünstler wetteifern zusätzlich um Aufmerksamkeit. Die Szenerie ist bunt und ausgelassen. Zahlreiche Restaurants, kleine Bars, Live Musik und eine Vielzahl von Souvenirläden runden das Bild ab. Berühmtheiten wie Ernest Hemingway, Tennessee Williams und Robert Frost lebten einst auf Key West und auch heute noch lassen sich beliebte Künstler und Schriftsteller von dem einzigartigen Flair des südlichsten Punktes der kontinentalen USA inspirieren.

In den Yachthäfen der Insel werden Segeltrips, Schnorcheltouren und Fahrten mit Glasbodenbooten zur Entdeckung der Unterwasserwelt angeboten. Ausflugsboote zum Tiefseeangeln legen von der City Marina nahe Garrison Bight und Roosevelt Boulevard ab. Hier startet auch die Fähre Yankee Freedom III, die Besucher zum entlegensten Nationalpark der USA bringt, dem Dry Tortugas National Park. Das Archipel der Dry Tortugas liegt noch einmal rund 100 km westlich von Key West und beheimatet das mächtige Militärfort Fort Jefferson aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs. Neben der historischen Komponente besticht der Nationalpark zudem mit hervorragenden Schnorchelmöglichkeiten und einer einzigartigen Vogelpopulation. Es ist auch möglich, in einem Zelt auf der kleinen Insel mitten im Ozean zu übernachten.

In Key West selbst gibt es ein umfassendes Angebot an verschiedensten Unterkünften, vom einfachen Gästehaus über Motels bis hin zum Luxusresort. Besonders bekannt ist Key West aber für seine Bed & Breakfasts, bei denen man meist in historischen, viktorianischen Holzvillen mit tropischen Gartenanlagen übernachten kann. Die Mehrzahl dieser B&Bs findet sich in den Seitenstraßen rund um die Duval Street im historischen Westteil von Key West. Von hier aus sind fast alle Attraktionen der Insel zu Fuß erreichbar. Es empfiehlt sich ohnehin hier das Auto stehen zu lassen, da viele der etwas entfernt liegenden Hotels einen Shuttleservice nach Old Town Key West anbieten. Wer gerne individuell unterwegs sein möchte, kann sich ein Fahrrad ausleihen. Es gibt vor Ort mehrere Anbieter. Gerade die ruhigeren Nachbarschaften mit ihren bunten Holzhäuschen und saftigen Gärten rund um die Duval Street lassen sich perfekt aus dem Fahrradsattel heraus erkunden.

Florida Keys Informationen

Lage und Größe
Die Florida Keys sind eine Kette aus über 200 Koralleninseln mit einer Gesamtlänge von über 290 km. Sie liegen vor der Südspitze der Halbinsel Florida zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean.

Große Karte anzeigen

Einwohner
In Key West leben etwa 25.000 Einwohner, in Key Largo knapp 11.000, Islamorada 7.000 und in Marathon ca. 10.000 Menschen.

Anreise mit den Flugzeug
Der Flughafen von Key West (EYW) ist mit regulären Linienflügen von verschiedenen amerikanischen Städten aus erreichbar. Umsteigeverbindungen sind u.a. via Miami (American Eagle / American Airlines), Atlanta (Express Jet / Delta) und Charlotte (US Airways) möglich sowie mit United und Jet Express von verschiedenen Airports Floridas. Der Flughafen von Marathon (MTH) liegt knapp 180 km südlich von Miami und wird derzeit nur von verschiedenen Charterflügen angeflogen. An beiden Flughäfen sind Mietautos ebenso wie Taxis und Shuttlebusse verfügbar.  

mit dem Auto ab Miami
Um den Stadtverkehr von Miami zu umgehen, fährt man auf der Autobahn I-95, I-75 oder FL-836 zum Florida Turnpike und auf diesem in Richtung Süden zum Overseas Highway (270 km, knapp 3,5 Stunden Fahrzeit). Man sollte allerdings beachten, dass die Strecke über den Turnpike mautpflichtig ist. Die Maut wird nur noch elektronisch eingehoben, daher haben die gängigen Mietwagenanbieter verschiedene Lösungen im Angebot (z.B. den „Sunpass“). Eine alternative Strecke nach Key Largo bietet die Card Sound Road. Der Greyhound Key Shuttle verkehrt zwischen den Florida Keys, dem Miami International Airport und dem Key West Airport.

auf dem Seeweg
Eine andere Möglichkeit ist eine Bootsmiete. Alle Kanäle sind gut gekennzeichnet. Es sind zahlreiche Marinas vorhanden und Anlegeplätze stehen jederzeit zur Verfügung. Von Fort Myers (ganzjährig) und Marco Island (nur Dezember bis April) aus verkehrt zudem eine Passagierfähre nach Key West, die einmal täglich unterwegs ist.

Klima
Key West ist das ganze Jahr über eine der sonnigsten und wärmsten Gegenden der USA. Auch im Winter liegen die Durchschnittstemperaturen bei 24° bis 27° C.  Das Wetter ist fast jeden Tag perfekt mit meist sehr kurzen, kleinen Regenschauern (vor allem nachmittags im Sommer). Die Florida Keys liegen in der subtropischen Klimazone. Aufgrund ihrer Nähe zum Golfstrom und dem Golf von Mexiko verfügen die Keys über ein mildes tropisches Meeresklima, in dem die durchschnittlichen Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter nur selten bei mehr als 10 Grad liegen.

Durchschnittstemperaturen in Key West, Florida in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 24 24 26 28 30 31 32 32 31 29 27 25
Tiefstwerte 18 19 21 22 25 26 26 26 26 24 22 19
Durchschnittstemperaturen in Key West, Florida in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 24 24 26 28 30 31
Tiefstwerte 18 19 21 22 25 26
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 32 32 31 29 27 25
Tiefstwerte 26 26 26 24 22 19

Aktiv in den Florida Keys

Tauchen
Die 290 km lange Inselkette der Florida Keys ist die Heimat des einzigen lebendigen Korallenriffs der USA. Etwa acht Kilometer vor der Küste der Florida Keys wimmelt es geradezu von bunten Fischschwärmen und anderen Wassertieren und das ermöglicht Tauchreisen, die man ein Leben lang nicht vergessen wird. Dank des nahegelegenen Golfstroms für den das Korallenriff als „Raststätte“ dient, ist das gut erhaltene Korallenriff für seinen immensen Fischreichtum und seine abwechslungsreiche Unterwasserwelt weit bekannt.

Die US-Regierung gründete vor einigen Jahrzehnten das Florida Keys National Marine Sanctuary, um diesen einzigartigen marinen Lebensraum zu bewahren. Zudem locken mittlerweile entlang der ganzen Keys zahlreiche spannende Schiffswracks wie die USS Spiegel Grove oder die Vandenberg, die absichtlich versenkt wurden, um neue Herausforderungen für Taucher zu bieten, aber auch um das natürliche Riff zu entlasten.

Fischen
Nach Angaben der International Game Fish Association gibt es in den Florida Keys mehr Weltrekordfänge als in jedem anderen Fischereirevier der Welt. VUSA-Tipp: Mieten Sie eine Charteryacht mit einem Guide für das beste Angel-Erlebnis. Nicht nur dass die Kapitäne in den Keys beste lokale Kenntnisse und auch die volle Ausrüstung besitzen, sie verfügen auch bereits über die notwendigen staatlichen Fanglizenzen für alle Besucher. Aber nicht nur das Tiefseefischen auf der Atlantikseite, sondern auch das Angeln auf der Golfseite in den „Flats“ genannten seichten Gewässern des Backcountrys zieht viele Angler aus der ganzen Welt an.

Gesundheits- und Wellnessurlaub
In den Florida Keys besteht vielerorts die Möglichkeit, mit Gesundheits- und Wellness Therapien eine lebensverändernde Erfahrung zu machen. In praktisch jedem Bereich der Keys werden Verjüngungskuren, Massagen, Yoga-Kurse oder alternative Heilbehandlungen für jeden Urlauber angeboten, um Geist, Körper und Seele wieder in Form zu bringen.

Kulturelles Angebot
Die Florida Keys & Key West bieten Besuchern auch ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot. Die „Kreativ-Gemeinde“ ist lebendig und vielfältig. Viele der Tanz-Performances in den Keys bringen Amateure und professionelle Schauspieler und Tänzer, Kinder und Erwachsene und auch Besucher zusammen.

Die Florida Keys sind die Heimat der gemeinnützigen, unabhängigen Filmvereinigung, zeitgenössische, ausländische und alternative Filme werden in Digital-und 35 mm Format gezeigt. Galerien, Musik, Theater, Literatur sind weitere Betätigungsfelder der kommunalen Kreativ Gemeinde.

Überall entlang der Keys finden das ganze Jahr über zudem auch immer wieder Festivals verschiedenster Ausrichtungen statt. Vom Humphrey-Bogart-Film-Festival in Key Largo über das Seafood-Festival in Marathon bis hin zum Fantasy-Fest in Key West – gefeiert wird viel und gerne. Auf solche Events sollte man immer auch bei der Reiseplanung achten, da die Hotels der Keys sehr schnell ausgebucht sein können.

Schwimmen mit Delfinen (mehr dazu), Bootsausflüge, Eco-Touren, Golf spielen, Shopping, Sightseeing, die Keys bieten für jeden Geschmack das Richtige. Weitere Infos über die Florida Keys, die Ausflugsangebote und Aktivitäten finden Sie auf der Website www.fla-keys.com

Greater Fort Lauderdale: Im Venedig Floridas

Alles dreht sich ums Wasser: Das Seglerparadies bietet allen was