Kalifornien

Mendocino County

Nordkalifornische Vielfältigkeit

Die wilde und ungestüme Pazifikküste Nordkaliforniens mit den mächtigen Redwood-Bäumen versetzt Mitteleuropäer in große Begeisterung, denn hier kommt ein Gefühl der Weite, Naturverbundenheit und Gewalt des mächtigsten Ozeans des Planeten Erde so richtig zur Geltung. Dabei gibt es hier viel mehr zu sehen als bloß das. Kaum eine Region Kaliforniens ist vielfältiger als Mendocino-Country: hunderte Kilometer lange Wanderwege, Seen, Wiesen, Wälder und nicht zu vergessen – ein erstklassiges Weinland, das seine Besucher dazu einlädt, die edlen Tropfen zu verkosten.

Was sich nördlich von San Franzisco abspielt, kann unterschiedlicher also kaum sein. Und das obwohl das kleine 900-Seelen-Fischerdorf nachdem der ganze Bezirk benannt ist, kaum vermuten lässt, was sich hier alles verbirgt.

Die Gründerväter von Mendocino kamen 1852 aus Neuengland und bauten sich Dörfchen, die sich an der Architektur der Ostküste orientierte. Daher wird der Küstenabschnitt hier auch oft als „kalifornisches Neuengland“ bezeichnet. Benannt ist das County allerdings nach dem Kap Mendocino, das allerdings gar nicht mehr in diesem Bezirk liegt, sondern schon zum nördlich gelegenen Humboldt-County gehört.

Mendocino Informationen

Lage und Größe
Das rund 10.000 Quadratkilometer große Mendocino County – an der Pazifikküste – liegt im Norden Kaliforniens und grenzt im Süden an das Sonoma County und im Norden an das Humboldt County.

Große Karte anzeigen

Anreise
Die Straße Nr. 1 führt entlang der Küste, die Straße 101 im Landesinneren. Beide queren das County in Nord-Süd-Richtung. Der nächstgelegene Internationale Airport ist Oakland (OAK) rund 3 Std Fahrzeit entfernt. Auch der San Francisco International Airport (SFO) liegt etwa 3 bis 3,5 Autostunden entfernt.

Klima
Mendocino verfügt über ein kühles mediterranes Sommerklima. Die Sommer sind durch häufigen Nebel und Hochs gekennzeichnet. Im Winter ist Frost und Schnee aufgrund der Nähe zum Pazifischen Ozean möglich. Regnen kann es im Herbst, Winter, Frühling und ev. Frühsommer.

Durchschnittstemperaturen im Mendocino County, Kalifornien
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 12 16 17 22 27 31 35 33 31 26 17 13
Tiefstwerte 3 5 6 8 10 13 15 14 13 10 6 3
Durchschnittstemperaturen im Mendocino County, Kalifornien
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 12 16 17 22 27 31
Tiefstwerte 3 5 6 8 10 13
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 35 33 31 26 17 13
Tiefstwerte 15 14 13 10 6 3

Sehenswürdigkeiten entlang der Küste

Gualala: Die 2.000-Seelen-Gemeinde an der Küste bildet die Grenze zum südlichen Sonoma-County und ist ein Ort, in dem sich zahlreiche Künstler niedergelassen haben und der auch unter Kayakern bekannt ist, da man hier entlang des Gualala River paddeln kann. Das einsame Anchor Bay ist umgeben von dichtem Wald und hat das beste Klima des gesamten Countys. Hinter dem 800 Meter breiten Strand liegen die im Jahr 1925 eröffneten Anchor Bay Campgrounds.

Point Arena: Mit seinen rund 450 Einwohnern ist Point Arena eine der kleinsten Städte der USA. Der sehenswerte Leuchtturm des Ortes Point Arena Lighthouse ist jener Punkt am amerikanischen Festland (ausgenommen Alaska), der Hawaii am nähesten liegt. 3.787 km beträgt die Entfernung. Vom Leuchtturm hat man einen atemberaubenden Rundblick auf die Umgebung. Sehenswert ist das Point Arena-Stornetta National Monument  – mit seiner unberührten Küstenlandschaft. Wer gerne mit Experten wandert, kontaktiert Unbeaten Paths Tours und wird zu den interessantesten Teilen inkl. geologischen Hotspots wie auch Top-Fotomotiven geführt. Wer gerne untertaucht, ist hier auch richtig: Arena Rock Underwater Preserve bietet Tauchern nicht nur Einblicke in die lebendige Unterwasserwelt, sondern auch ein echtes Schiffswrack.

Entlang der Küste gibt es noch weitere State Parks – etwa den Manchester State Park mit einem großen und langen Strand oder der Greenwood State Park nahe des beliebten Hochzeits-Örtchens Elk an der Mündung des Howard Creek. Albion wird von zwei Brücken dominiert – eine über den Albion River (es handelt sich übrigens um die letzte Holzbrücke auf der ganzen Route 1 und der über den Little Salmon Creek.

Tolle Panoramen bietet der kleine Hügel auf der Nordseite der kleinen Bucht in Little River. Hier, wo die großen Wellen hereinbrechen, bringen Taucher die extrem begehrten Abalone (Seeohr-Schnecken) an Land – und in der Saison kann man die vorbeiziehenden Wale beobachten. Das ganze Jahr über gibt es Seehunde.

Mendocino: Der kleine Ort, der immer noch den Charme eines Fischerdorfs beibehalten hat und im National Register of Historic Places gelistet ist, liegt auf einem Felsplateau hoch über dem Pazifik. Zahlreiche historische Gebäude sind heute zu kleinen Unterkünften umfunktioniert worden. Sehenswert sind auch die wunderschönen Gärten der putzigen Häuschen aus dem 19. Jahrhundert sowie die alte rote Kirche mit den bunten Fensterscheiben. Seit 1909 steht an der Küste zwischen Mendocino und Caspar der Point Cabrillo Leuchtturm. Der kleine Ort Caspar mit seinen zwei Stränden – im Süden dem Caspar Beach und im Norden dem Jug Handle Beach, wurde nach dem deutschen Bauern Siegfried Caspar benannt, der sich 1857 hier niederließ.

Fort Bragg & Noyo Harbour: Fort Bragg mit rund 7.000 Einwohnern ist die mit Abstand größte Siedlung an der Küste von Mendocino County. Der Ort wurde 1857 als Militärpostamt gegründet und knapp zehn Jahre später für weiße Siedler geöffnet. 1889 wurde es zur Stadt erhoben. Sehenswert ist hier der Mendocino Coast Botanical Gardens, der Freunden der Botanik sicher große Freude bereitet: auf 19 Hektar befinden sich nicht nur zahlreiche Wildblumen und Urwälder, sondern auch gigantische Rhododendren. Eine Sehenswürdigkeit der Skurrilität ist der Glass Beach: von Wind und Brandung abgeschliffene Glasscherben einer ehemaligen Deponie wurden hier in großen Mengen angespült und verzaubern den Strand zu einem bunten Puzzle. Im kleine Ort Cleone führt ein Weg zum MacKerricher State Park – der ehemaligen Mendocino Indian Reservation. Heute ist dieser Park bei Naturfreunden sehr beliebt, da es gute Walbeobachtungsmöglichkeiten gibt. Heimisch sind auch zahlreiche Seevogel-Arten sowie Seehunde. Nördlich von Fort Bragg beginnt ein kaum besiedelter Küstenabschnitt, der bis zur Nordgrenze des County reicht.

Sehenswürdigkeiten im Inland
(entlang des Highway 128 und 101)

Redwood Corridor: Der so genannte Redwood Corridor folgt auf den beiden State Routes 128 durch die Yorkville Highlands zum Anderson Valley oder der ebenso Nord-Süd-verlaufenden 101 entlang des Russian River durch Hopland und Ukiah, den kulturellen Zentren des County. Die Region ist wegen ihres Klimas als Camping- und Ausflugsziel sehr beliebt. Hier befindet sich auch das Weinanbaugebiet des Bezirkes. Bevorzugte Sorte ist der Pinot Noir.

Hopland: Sehenswert in Hopland ist das Solar Living Institute – ein Non-Profit-Zentrum für erneuerbare Energien mit Kinderspielplatz. In der Umgebung von Hopland gibt es nicht nur zahlreiche Weinkeller – mit Verkostungsmöglichkeit – sondern auch Olivenöl und Sekt.

Ukiah: Der Verwaltungssitz von des Countys befindet sich hier in der größten Stadt mit rund 16.000 Einwohnern. Ukiah wurde einst als beste Kleinstadt Kaliforniens bezeichnet – und gilt immer noch als eine der lebenswertesten Städte des Golden States. Sehenswert ist das Grace Hudson Museum und Sun House – das einen Einblick in die Lebensgeschichte und das Wirken der Künstlerin Grace Carpenter Hudson bietet. In der Umgebung des Lake Mendocino befindet sich der Trek zum buddhistischen Zentrum City of the 10.000 Buddhas (Stadt der 10.000 Buddhas).

Seit den Tagen des Abenteurers und Schriftstellers Jack London bekannt, sind die Vichy Springs östlich von Ukiah. Die einzigen Thermalquellen dieser Art in den USA werden bereits seit 1854 genutzt. Ein Hotel und Resort befindet sich hier. Weitere Informationen: www.visitukiah.com

Im Herzen des Mendocino County liegt Willits, das Gateway zu den Redwoods“. Die Kleinstadt beherbergt das Medocino County Museum mit rund 10.000 Objekten zur Geschichte dieses Landesteils. Im Museum Roots of Motive Power werden historische dampf- und dieselbetriebene Maschinen die hier in der Holzverarbeitung verwendet wurden, restauriert und ausgestellt. Willits ist optimaler Ausgangspunkt für Exkursionen entlang des Eel River. Der insgesamt fast 320 km lange Eel River, der von den Coast Ranges bis zur Humboldt Bay fließt, bietet unberührte Flusslandschaften vom feinsten. Willits gilt auch als Ausgangspunkt für Fahrten zu den Redwoods. Weitere Informationen: www.visitwillits.com 

Skunk Train: Zu den großen Sehenswürdigkeiten des Mendocino County gehört der mehr als 130 Jahre alte Skunk Train. Die Bahnlinie wurde 1885 nur für den Holztransport zum Sägewerk in Fort Bragg gebaut und dann 1903 für den Personenverkehr erweitert. Die dampfbetriebene Museumseisenbahn zwischen den Städten Fort Bragg an der Küste und Willits im Landesinneren führt zunächst durch den Pudding Creek und nach dem ersten Tunnel entlang zum Noyo-River, den sie mehrere Male kreuzt. Bis heute gibt es kaum parallel führende Straßen, so dass die Fahrt mit dem Zug tatsächlich durch unberührte Landschaft führt. Die Straßenverbindung zwischen Fort Bragg und Willits auf der State Route 20 folgt einer völlig anderen Trasse.

Sacramento River Train: Die Sacramento River Bahn ist ein lokales, Familienbusiness, das sich zum Ziel gesetzt hat, ein Stück nordkalifornischer Geschichte zu erhalten. Die rund 22 Kilometer lange Bahnstrecke führt von West Sacramento nach Woodland und fährt maximal 25 km/h. Verschiedene Exkursionen mit Dinner und lokaler Wein- oder Bierverkostung werden angeboten.

Laytonville, Piercy und Legett sind Kleinstädte, die durch die Holzeinschlag entstanden sind. Legget hat hier eine ganz besondere Attraktion zu bieten: Den Chandelier Drive Thru Tree. In den rund 96-Meter hohen und 2.400 Jahre alten Mammutbaum wurde in den 1930er-Jahren ein für PKW befahrbarer Tunnel gesägt. Östlich des Highway 101 liegt der rund 3.700 km2 große Mendocino National Forest, der über die Grenze des County reicht.

Kulinarik-Festivals
Januar: Crab, Wine & Beer Festival –  Zehntägiges Gourmet-Festival
Februar: International Alsace Varietals Festival – Weinfest im Anderson Valley
Mai: Legendary Boonville Beer Fest – Bier – und Pub-Festival am ersten Samstag im Mai in der Ortschaft Boonville; Pinot Noir Festival –  im Anderson Valley
Juni: Taste of Downtown Ukiah – Musik, Wein und Bier in Ukiah
Juli: World’s Largest Salmon Barbecue – am ersten Samstag im Juli am Noyo Harbour in Fort Bragg
August: Blackberry Festival – Kunsthandwerk und Köstlichkeiten um die Brombeeren
September:  Winesong – Weinauktion in den Mendocino Botanical Gardens; Harbour & Seafood Festival – Frische Meeresfrüchte in allen Variationen; Beer, Bison and Bluegrass Festival – Musik und Gourmetfest
Oktober: Abalone Cook-Off & Festival – Abalone stehen im Mittelpunkt bei diesem Fest mit Ständen und Live Musik im Noyo Harbour
November: Mushroom, Wine & Beer Festival – zehntägiges Wein- und Bierfest

Weitere Informationen:  www.visitmendocino.com/festivals 

Besucherinformationen und Websites:

Fort Bragg
Mendocino County Chamber of Commerce
217 S Main St.
www.mendocinocoast.com

Visit Mendocino County
345 N Franklin St
www.visitmendocino.com

Nähere Informationen zum Weinanbaugebiet Mendocino (www.mendowine.com) und der Mendocino Parks Association www.mendoparks.org