News

Die schönsten Radwege in Florida

Florida hat unzählige schöne Radwege, die dazu einladen, vom Auto auf den Drahtesel auszuweichen und so die Landschaft, die Strände und die Tierwelt besser zu erleben und zu beobachten.

Die Infrastruktur für Fahrradfahrer entwickelt sich in Florida zum Positiven. Mittlerweile garantieren unzählige Radwege, dass zur Jagd herabstürzende Fischreiher, sich sonnende Leguane, Delfine und auch der ein oder andere Alligator nicht mehr nur zu Fuß erlebbar sind.

Jacksonville mit dem Mountainbike  

Ganz im Nordosten bietet Jacksonville viele Trecking-Strecken für Fortgeschrittene wie für Beginner. Im Kathryn Abbey Hanna Park liefern die Trails „Grunt“, „Misery“ und „Tornado Alley“ wilde Abenteuer durch die bewaldeten Wege des Parks, der unmittelbar an der Atlantikküste liegt. Aber auch hier können Urlauber am Strand in die Pedale treten, vom Jacksonville Beach bis hinauf zum Atlantic Beach. Für Erfrischung sorgt eine Vielzahl an Strandbars, Restaurants und Parks entlang des Weges.

Fort Myers: Natur pur 

Im Inselparadies rund um Fort Myers lässt sich die teils unberührte Natur am besten auf zahlreichen Radwegen beziehungsweise Wildlife-Trails entlang der Küste und am Wasser, durch Mangrovenwälder und das historische Downtown Fort Myers genießen. Allein auf den Zwillingsinseln Sanibel und Captiva steht Besuchern ein über 50km langes Radwegenetz zur Verfügung, das durch subtropische Vegetation und Feuchtgebiete führt. Fahrradfahrer können auf ihrem Weg mehr als 245 Vogelarten bewundern. Auch die Inseln Pine Island und Matlacha sind aufgrund des spärlichen Verkehrs für Radfahrer besonders gut geeignet.

Anna Maria Island: Inselerlebnisse

Stress ist auf Anna Maria Island beim Anblick der kilometerlangen Sandstrände und der kleinen bunten Häuser und Boutique-Hotels ein Fremdwort. Die Insel im Golf von Mexiko ist lediglich 13km lang und 3km breit – und somit bestens geeignet für Radfahrer. Hier kommen Urlauber der bunten Tier- und Pflanzenwelt besonders nah, erreichen auf zwei Rädern abgelegene Strandabschnitte sowie so manche kleine Seitenstraße mit charmanten Shops, Restaurants und Cafés.

Tampa: mit dem Rad durch die Metropole 

Die Westküstenmetropole Tampa beweist, dass gerade Großstädte mittlerweile bequem mit dem Rad erkundet werden können. Besonders empfehlenswert ist der 6km lange Fahrradweg über die Cass Street, der durch die Nordseite der Innenstadt in Richtung des kubanischen Zentrums Ybor City verläuft. Dank der geschützten Fahrspuren haben Radfahrer hier einen sicheren Zugang zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Tampas, ohne sich mit dem Autoverkehr auseinandersetzen zu müssen.

Darüber hinaus ist der Tampa Riverwalk, der 4km entlang des Hillsborough Rivers bis zum Garrison Channel verläuft, ein Traum für Radler und zeigt die Perlen der Innenstadt von Tampa Bay. Am Bayshore Boulevard radeln Urlauber über sieben Kilometer am Wasser entlang, überholen unzählige Jogger und halten Ausschau nach Delfinen.

Miami: Vielfalt auf zwei Rädern erkunden

Auch die Sonnenmetropole Miami bietet eine große Anzahl an Radwegen, um die Stadt sowie die grünen Oasen zu erkunden. Der Oleta River State Park von Sunny Isle Beach wartet nicht nur mit Kiefern- und Mangrovenwäldern auf, sondern auch mit einer 2km langen Mountainbike-Strecke. In der City selbst können Touren dank der von CitiBike betriebenen Fahrradstationen in so ziemlich jedem Viertel starten, beispielsweise in Coconut Grove, Downtown, Wynwood, South Beach, Miami Beach, Surfside und Bal Harbour.

Mehr zu Florida: www.visit-usa.at/florida/ und www.visitflorida.com

Foto: Greater Miami Convention & Visitors Bureau, www.gmcvb.com